Wirtschaft

Schneereicher Winter hilft Outdoor-Branche

Das Wachstum der Outdoor-Branche blieb in den vergangenen Jahren bescheiden - bis auf einige Ausnahmen in manchen Bereichen. Etwa bei Schuhen oder Rucksäcken.



Skifahrer
Winter nur in den Bergen reicht der Branche nicht. Foto: Oliver Berg   Foto: dpa

Ein Winter mit Schnee auch im Flachland hat den Outdoor-Firmen in Deutschland einen guten Jahresanlauf beschert.

«Das hat den Wintersport-Umsätzen sehr geholfen», sagte die Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie, Nicole Espey, der Deutschen Presse-Agentur. Denn Winter nur in den Bergen reiche der Branche zumindest für Deutschland nicht. «Es muss sich schon in der Fläche wie Winter anfühlen, ansonsten werden die Produkte nicht verkauft, und die Leute fahren auch weniger in den Wintersporturlaub.»

Sie hoffe, dass der Schwung andauere, sagte Espey. Denn die Outdoor-Branche ist längst nicht mehr so erfolgsverwöhnt wie noch vor einigen Jahren. Bis etwa 2011 habe es noch ein zweistelliges Wachstum gegeben. «Da ist das ziemlich hochgeschossen, weil die Produkte aus einer Nische des Bergsports auch in die Fußgängerzone gekommen sind. Sie wurden salonfähig - da saßen in jedem Büro Leute mit Outdoor-Jacken statt Wintermänteln.» Inzwischen habe aber eine gewisse Sättigung eingesetzt, sagte Espey.

So ist der Markt 2015 nach Angaben der European Outdoor Group (EOG) nur noch um 2,1 Prozent gewachsen. Aktuellere Zahlen zum Jahr 2016 nennt der Verband erst auf der Messe Outdoor, die an diesem Sonntag am Bodensee beginnt (bis 21. Juni).

Vor allem die Bekleidung - die 50 Prozent des Marktes einnimmt - sei 2015 hinter den Erwartungen zurückgeblieben, heißt es bei der EOG. Andere Bereiche wuchsen dagegen durchaus - etwa Rucksäcke, laut Verband die am schnellsten wachsende Kategorie.

Grundsätzlich gehe es dem sogenannten Equipment-Bereich relativ gut, sagt auch Espey. So sei die Branche beispielsweise auch bei Schuhen durchaus zufrieden. Interessant sei zudem der Wassersportbereich, in dem in den vergangenen Jahren neue Trends aufkamen, etwa das Stand-up-Paddeln. «Auch die Outdoor wird das Thema Wassersport zum ersten Mal richtig spielen», sagte Espey.

Die Outdoor gilt als Leitmesse der Branche. In Friedrichshafen zeigen rund 965 Aussteller aus 40 Ländern Neuheiten rund um Kleidung, Camping- oder Kletterausrüstung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2017
14:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Presseagentur Outdoorjacken Rucksäcke Schuhe Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Volkswagen

vor 1 Stunde

Fünf ex-VW-Manager werden weltweit gesucht

Fünf in den USA angeklagte Ex-VW-Manager müssen laut einem Bericht wegen ihrer möglichen Verstrickung in den Abgas-Skandal bei Reisen ins Ausland künftig mit der Verhaftung rechnen. » mehr

Familienpolitik

vor 4 Stunden

Mehr Mütter nehmen Elternzeit - raschere Rückkehr in den Job

Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es für viele Mütter attraktiver geworden zu sein, auch in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und Gewerkschaften loben fast unisono - und sehen doch Probleme. » mehr

Mercedes-Produktion in Sindelfingen

22.06.2017

Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden

London steuert weiter auf einen Brexit zu. Was bedeutet das für die Autoindustrie? Experten meinen: Auf britischen Straßen könnten bald weniger Autos aus Stuttgart, Wolfsburg und München zu sehen sein. » mehr

Ältere Arbeitnehmer

22.06.2017

Deutschland bringt immer mehr Ältere in Beschäftigung

Dank guter Konjunktur und Reformen finden ältere Arbeitnehmer leichter Jobs. Die Bundesrepublik holt damit international auf, zeigt eine Untersuchung. Allerdings müssten die Deutschen länger arbeiten, fordern die Autoren... » mehr

Takata

22.06.2017

Berichte: Takata will Gläubigerschutz beantragen

Für Takata tickt die Uhr. Der weltweit vernetzte Autozulieferer steckt schon länger in Schwierigkeiten, eine milliardenteure Rückruf-Krise um defekte Airbags brachte ihn in die Bredouille. Hätte eine mögliche Insolvenz a... » mehr

Steckdose

21.06.2017

Haushaltsgeräte verbrauchen oft mehr Strom als angegeben

Ob Fernseher oder Geschirrspüler: Beim Kauf von neuen Haushaltsgeräten achten viele Verbraucher auf einen möglichst geringen Verbrauch. Das spart Geld. Doch die angegebenen Werte entsprechen längst nicht immer dem alltäg... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gabelbach-Rennen Ilmenau | 17.06.2017 Ilmenau
» 13 Bilder ansehen

Brand Oberalba

Brand in Gehren und Oberalba | 22.06.2017 Gehren, Oberalba
» 16 Bilder ansehen

Fleischlos Kochen

Workshop "Fleischlos Kochen" | 20.06.2017 Steinbach-Hallenberg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2017
14:40 Uhr