Thüringen

Jetzt auch für Thüringen: Internet-Kompass für Naturgefahren

Auch Thüringer Hausbesitzer können sich von nun an in einem Internet-Kompass anschauen, wie gefährdet ihr Wohnhaus durch Naturkräfte ist.



naturgefahren
Das Bildschirmfoto zeigt einen Kartenausschnitt des neuen Internet-Kompass Naturgefahren. Hier: Erdbebengefahr.   Foto: Screenshot

Erfurt - Thüringer Hausbesitzer können sich in einem Internet-Kompass anschauen, wie gefährdet ihr Wohnhaus durch Naturkräfte ist. Unter «kompass-naturgefahren.de» lässt sich seit Montag für jede Adresse überprüfen, welche Risiken durch Hochwasser, Starkregen, Hagel oder Blitze bestehen.

Thüringen ist das fünfte Bundesland, das seinen Bürgern diesen Service bietet. Betreiber sind die einzelnen Länder und der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). «Erst wenn die Menschen die Gefahr kennen, schützen sie sich», teilte GDV-Geschäftsführer Dr. Bernhard Gause am Montag mit.

Basis der Risiko-Analyse seien hydrologische und geologische Daten des Landes und der einzelnen Wasserwirtschaftsämter. Nur 46 Prozent der Wohngebäude in Thüringen seien gegen Starkregen, Überschwemmungen und andere Naturgefahren versichert. «Vielen Hausbesitzern ist nicht bewusst, dass die Naturgewalten genauso verheerend wirken können wie Feuer. In manchen Jahren wurden mehr Häuser durch Überschwemmungen zerstört als durch Brände», erklärte Gause. dpa

Zum Kompass für Naturgefahren

 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2017
15:53 Uhr

Aktualisiert am:
19. 06. 2017
17:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Presseagentur Hauseigentümer Hochwasser und Überschwemmung Starkregen Wohnhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

Aktualisiert am 22.06.2017

Warnung vor Gewittern mit Sturm und Hagel herabgestuft

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern. Auch in Thüringen könnte Tief „Paul“ Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen bringen. Die Warnung wurde inzwischen herabgestuft. In Hamburg tobte ein Tornado. ... » mehr

02.08.2017

Vierbeiner sorgt für Feuerwehreinsatz: Hund schaltet Herd an

Ein Hund hat in Altenburg für einen ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz gesorgt: Er hatte den Herd eingeschaltet. » mehr

Hanf-Pflanzen

07.07.2017

Cannabis-Plantage in Großneuhausen aufgelöst

Großneuhausen - Die Polizei hat eine professionelle Cannabis-Plantage im Nebengebäude eines Wohnhauses in Großneuhausen (Sömmerda) stillgelegt. » mehr

Anja Siegesmund

25.03.2017

Klimagesetz entschärft - keine Zwangsauflagen für Hausbesitzer

Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hat einem Bericht zufolge eine umstrittene Vorschrift aus ihrem Entwurf des Klimagesetzes gestrichen. » mehr

Angela Kolb

23.06.2014

Justizministerin Kolb fordert Pflichtversicherung

Vergangenes Jahr sprang die Politik nach dem Hochwasser und kurz vor der Bundestagswahl mit einer Milliardenhilfe ein. Künftig sollen sich Hausbesitzer selbst versichern, lautet eine Forderung, mit der sich die Justizmin... » mehr

Unwetter Starkregen

16.06.2016

Risiko für Starkregen im Thüringer Wald am höchsten

Das Frühjahr hat den Feuerwehren in einigen Regionen Thüringens sehr viel Arbeit beschert. Starker Regen brachte Überschwemmungen. Für Meteorologen kam das nicht überraschend. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

festumzug giessuebel Gießübel

Festumzug in Gießübel | 20.08.2017 Gießübel
» 61 Bilder ansehen

Brunnenfest Bad Liebenstein

Brunnenfest Bad Liebenstein | 20.08.2017 Bad Liebenstein
» 21 Bilder ansehen

dreinschlag2017 Wandersleben

Drei(n)Schlag 2017 | 20.08.2017 Wandersleben
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2017
15:53 Uhr

Aktualisiert am:
19. 06. 2017
17:09 Uhr