Thüringen

Landtag öffnet seine Türen - etwa 7400 Besucher kommen

Auf Tuchfühlung mit der Landespolitik: Mit Dialogrunden, Autogrammstunden und Führungen hat der Landtag am Samstag beim Tag der offenen Tür aufgewartet.



Erfurt - Tausende Thüringer haben am Samstag einen Blick hinter die Kulissen des Landtags geworfen. Parlamentspräsident Christian Carius (CDU) sprach von rund 7400 Besuchern - deutlich mehr als vor einem Jahr, als etwa 6000 Menschen zum Tag der offenen Tür gekommen waren. Nicht nur die im Parlament vertretenen Parteien standen den Bürgern Rede und Antwort, auch Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr, Technisches Hilfswerk sowie Vereine und Stiftungen präsentierten sich in Erfurt. 

Die Initiative Pro-Eichsfeld nutzte die Gelegenheit, eine Petition gegen die rot-rot-grüne Gebietsreform und für einen eigenständigen Landkreis Eichsfeld zu übergeben. Nach Angaben eines Landtagssprechers wurden mehr als 18 000 Unterschriften an Vizepräsident Uwe Höhn (SPD) übergeben. 

Schon zur Eröffnung waren sehr viele Menschen zum Landtag gekommen - vor allem Familien und ältere Thüringer. «Ich freue mich sehr über die große Resonanz», konstatierte Parlamentspräsident Carius. «Sie zeigt, der Thüringer Landtag ist bürgernah, transparent und wird von den Menschen angenommen.» Wegen des Todes von Altkanzler Helmut Kohl (CDU) hatte Carius Trauerbeflaggung für das Parlament angeordnet.

Auch wer nicht in Erfurt dabei war, konnte via Internet mehrere Diskussionsrunden im Plenarsaal live verfolgen - etwa zum Stand der Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen. Im Vergleich zu den Vorjahren waren zudem die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Besucher berichteten von einer deutlich höheren Polizeipräsenz, auch wurden verstärkt Taschen kontrolliert. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2017
18:00 Uhr

Aktualisiert am:
17. 06. 2017
18:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bundeswehr CDU Christian Carius Deutsche Presseagentur Helmut Kohl Landtage der deutschen Bundesländer Parlamentspräsidenten Polizei SED-Diktatur SPD Technisches Hilfswerk Thüringer Landtag Uwe Höhn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

15.06.2017

Streit um Landtagsdirektorin noch nicht beendet

Ihre Arbeit hat wohl mehrere zehntausend Euro gekostet, aber schlichten konnte eine eigens eingesetzte Kommission den Streit um die Direktorin des Thüringer Landtags auch nicht. » mehr

Tag der offenen Tür im Landtag

11.06.2016

Carius besorgt über Beleidigungen gegen Abgeordnete

Wie arbeitet ein Landesparlament und wie funktioniert Bürgerbeteiligung? Beim Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag können das Interessierte herausfinden. Zur Eröffnung findet der Parlamentspräsident mahnende Worte. » mehr

Uwe Höhn (SPD)

28.03.2017

Landtagsvizepräsident Höhn fordert Entlassung von Landtagsdirektorin

Die Zensurvorwürfe gegen die Direktorin des Thüringer Landtags entwickeln sich immer mehr zu einer tiefen Vertrauenskrise im Landesparlament. Dass nun eine externe Kommission ein Gutachten dazu vorlegen soll, verschlimme... » mehr

Ob im Suhler Steinweg oder auf dem Rathausplatz in Zella-Mehlis: Eine mögliche Fusion beider Städte spaltet die Bürger in zwei Lager. Archiv-Foto: frankphoto

Aktualisiert am 11.02.2017

Wann, wenn nicht jetzt...

Mit den rot-rot-grünen Plänen für eine Gebietsreform sind die Grenzen der Kommunen in Thüringen in Bewegung gekommen; allen Widerständen zum Trotz. Gelingt nun auch, woran selbst die SED scheiterte: die Fusion von Suhl u... » mehr

Die Abgeordneten sitzen im Landtag

Aktualisiert am 05.05.2017

Landtagsfraktionen entschuldigen sich bei verfolgten Homosexuellen

Mit Ausnahme der AfD-Parlamentarier haben sich die Abgeordneten im Thüringer Landtag bei Homosexuellen entschuldigt, die in der DDR oder der Bundesrepublik wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgt worden sind. » mehr

Dieses Foto entstand bei der Katastrophenschutzübung "Lükex" 2010 in Oberhof, als der Umgang mit einem atomaren Anschlag geübt wurde.

24.09.2016

Diesmal müssen biologische Waffen herhalten

Die Thüringer CDU versucht sich als die Partei der inneren Sicherheit zu profilieren. Diesmal fordert sie unter anderem ein großes, abgestimmtes Anti-Terrorkonzept für Thüringen. Und begründet das mit einer steilen These... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rats-Runners Walldorf

Rats-Runners in Walldorf | 26.06.2017 Walldorf
» 11 Bilder ansehen

Feel The Rhythm Open Air Veilsdorf

Elektronik Open Air Veilsdorf | 24.06.2017 Veilsdorf
» 64 Bilder ansehen

target sprint jedermann

Weltmeisterschaft Target Sprint | 25.06.2017 Suhl
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2017
18:00 Uhr

Aktualisiert am:
17. 06. 2017
18:01 Uhr