Thüringen

Rechtsanwaltbüros wegen Betrugsverdachts durchsucht

Wegen Betrugsverdachts gegen mehrere Rechtsanwälte hat die Staatsanwaltschaft Gera bundesweit an verschiedenen Orten Durchsuchungen veranlasst. Auch in Jena.



Polizei
Polizei. Foto: Jens Büttner/Archiv  

Jena/Gera - Wegen Betrugsverdachts gegen mehrere Rechtsanwälte hat die Staatsanwaltschaft Gera bundesweit an verschiedenen Orten Durchsuchungen veranlasst. Auch in Jena seien im Rahmen des Ermittlungsverfahrens Gebäude durchsucht worden, teilte die Staatsanwaltschaft Gera am Dienstag mit.

Wo und wie viele Büros oder Wohnungen im Visier der Ermittler standen, ließ die Staatsanwaltschaft offen. Auch über die Vorwürfe schwieg sie sich zunächst aus und verwies auf eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem Thüringer Landeskriminalamt an diesem Mittwoch in Erfurt. dpa
 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2017
13:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Betrugsverdacht Deutsche Presseagentur Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Staatsanwaltschaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

02.03.2015

Versorgungsaffären beschäftigen Gerichte

Ihre Posten als Minister haben sie schon lange geräumt. Doch die Affären um Versorgungsbezüge sind damit noch nicht ad acta gelegt - sie beschäftigen jetzt die Gerichte. » mehr

04.05.2017

Ermittlungen gegen zwei Bedienstete in Haftanstalt Tonna

Erfurt - Zwei Mitarbeiter des Gefängnisses in Tonna (Kreis Gotha) stehen unter Verdacht des Diebstahls und der Korruption. » mehr

Bankschließfach

Aktualisiert am 04.04.2017

Mutmaßliche Bankräuber werden in Ilmenau gefasst

Ilmenau/Kiel - Zwei mutmaßliche Einbrecher, die in Kiel 500 Sparbuch-Schließfächer geplündert haben sollen, wurden in Ilmenau gefasst. » mehr

Schild mit der Aufschrift «Justizgebäude»

27.03.2017

Kofferbomben-Fall: Ermittler widersprechen Gericht

War die Autobombe von Obergebra gefährlich? Staatsanwaltschaft und Gericht sind in dieser Frage unterschiedlicher Auffassung. » mehr

Polizist untersucht Spuren auf einen Rasenstück

16.03.2017

Toter 18-Jähriger: Staatsanwaltschaft entscheidet über Haftantrag

Erfurt - Die Erfurter Staatsanwaltschaft will am Donnerstag entscheiden, ob sie nach der Tötung eines 18-Jährigen in Weimar gegen die beiden Tatverdächtigen Haftanträge stellt. » mehr

18-Jähriger stirbt an Verletzungen

15.03.2017

Toter 18-Jähriger in Weimar hat Schnittwunden am Hals

Weimar - Die Leiche eines in Weimar getöteten 18-Jährigen weist nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine Schnittverletzung am Hals auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gabelbach-Rennen Ilmenau | 17.06.2017 Ilmenau
» 13 Bilder ansehen

Brand Oberalba

Brand in Gehren und Oberalba | 22.06.2017 Gehren, Oberalba
» 16 Bilder ansehen

Fleischlos Kochen

Workshop "Fleischlos Kochen" | 20.06.2017 Steinbach-Hallenberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2017
13:02 Uhr