Thüringen

Totes Paar in Erfurt - Mann ersticht Partnerin und sich selbst

Nach dem Fund eines toten Paares in Erfurt hat die Obduktion den Verdacht auf eine Beziehungstat bestätigt.




Erfurt - Der 39 Jahre alte Mann habe mit einem Messer zunächst seine Lebensgefährtin (35) und dann sich selbst erstochen, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Erfurt am Dienstag mit. «Es gibt keine Anhaltspunkte, dass ein Dritter im Spiel war.» Die Ermittlungen würden eingestellt.

Beide erlagen ihren Stichverletzungen. Weitere Einzelheiten zum Tathergang wollte die Staatsanwaltschaft nicht nennen. Nach Medienberichten soll der Tat ein heftiger Streit vorausgegangen sein.

Die Leichen des Paares wurden am Sonntagabend in der gemeinsamen Wohnung gefunden, nachdem die Mutter der Frau die Polizei alarmiert hatte. Sie war stutzig geworden, weil das Paar das gemeinsame Kleinkind in ihre Obhut gegeben und bis zum späten Abend nicht wieder abgeholt hatte.  dpa
 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2017
10:10 Uhr

Aktualisiert am:
13. 06. 2017
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Presseagentur Ermittler Leichen Obduktionen Polizei Selbstmord Tötung Wohnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gefängniszelle.

16.12.2016

Frau in Merkers getötet - Haftbefehl gegen 27-Jährigen

Eine Frau ist in Merkers (Wartburgkreis) einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Ihr Leichnam war nach dem Hinweis einer Bewohnerin des Ortes am Donnerstag in einer Wohnung gefunden worden. » mehr

Neue Wendung im Fall Peggy? Nun werden ungeklärte Kindsmorde neu aufgerollt.

16.10.2016

Neue Soko nimmt Arbeit auf

Der Fund von DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt elektrisiert die Ermittler im Fall der kleinen Peggy aus Oberfranken. In Thüringen sollen nun ungeklärte Kindsmorde untersucht werden. » mehr

Neue Blickwinkel auf einen Mord: Am 18. Juli 1993 fanden Kinder am Saale-Ufer in Jena die Leiche des neunjährigen Bernd Beckmann. Sein Mörder wurde nie gefasst. Heute, fast 25 Jahre nach der Tat, sucht die Sonderkommission "Altfälle" mit moderner Technik - im Bild eine Drohne - nach neuen Hinweisen. Fotos: dpa

30.05.2017

Mit Hightech auf Mörderjagd

Drei ungeklärte Kindsmorde in Thüringen werden mit modernster Technik neu aufgerollt. Die Ermittlungen laufen schon seit einem halben Jahr. Über eine Suche, deren Ende niemand kennt. » mehr

Eine Engelsfigur steht mittlerweile neben einem Strauß Blumen auf dem Fensterbrett des Hauses in Wallenfels, in dem die Polizei die sterblichen Überreste der Babys gefunden hat.

17.11.2015

Wallenfels: Sechs Babys waren "potenziell lebensfähig"

Sechs Babys waren "potenziell lebensfähig", zwei vermutlich nicht - zu diesem Ergebnis kam die Obduktion der toten Kinder von Wallenfels. » mehr

brand_slf

06.10.2015

Tod im Asylheim: Polizei vermutet Suizid

Ein junger Mann aus Eritrea ist bei einem Feuer im Asylbewerberheim ums Leben gekommen. Offensichtlich kam er mit der Situation nicht zurecht. Bei den Mitbewohnern herrscht Trauer. » mehr

Aktualisiert am 26.05.2017

59-Jährige tot in Wohnung aufgefunden - Sohn festgenommen

Nordhausen - Eine 59 Jahre alte Frau ist am Freitag tot in ihrer Wohnung in Nordhausen aufgefunden worden. Sie sei Opfer eines Gewaltverbrechens geworden, teilte ein Polizeisprecher mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gabelbach-Rennen Ilmenau | 17.06.2017 Ilmenau
» 13 Bilder ansehen

Brand Oberalba

Brand in Gehren und Oberalba | 22.06.2017 Gehren, Oberalba
» 16 Bilder ansehen

Fleischlos Kochen

Workshop "Fleischlos Kochen" | 20.06.2017 Steinbach-Hallenberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2017
10:10 Uhr

Aktualisiert am:
13. 06. 2017
16:42 Uhr