Brennpunkte

Höchstwert seit Ende April: 1707 registrierte Neuinfektionen

Seit Ende April hat das RKI nicht mehr so viele Neuinfektionen gemeldet. Zwar gibt es deutlich mehr Tests als damals. Jedoch sei der Anstieg der positiven Tests darauf nicht allein zurückzuführen, heißt es.



Anstieg der Testungen
Auch am Flughafen in Hamburg ist ein Covid-19-Testzentrum entstanden.   Foto: Christian Charisius/dpa

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Deutschland auf den höchsten Wert seit Ende April gestiegen. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter 1707 neue Corona-Infektionen.

Dies geht aus den Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom frühen Donnerstagmorgen hervor. Höher lag die Zahl zuletzt am 26. April mit 1737 registrierten Neuinfektionen. Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Anfang April bei mehr als 6000 gelegen, danach waren die Werte deutlich gesunken. Seit Ende Juli steigt die Zahl der Nachweise wieder an.

Direkte Rückschlüsse auf das Infektionsgeschehen lässt der aktuelle Anstieg der Fallzahlen allerdings nicht zu, da zuletzt auch die Zahl der durchgeführten Tests immens erhöht wurde. Waren es nach RKI-Daten in der Kalenderwoche 31 vom 27. Juli bis 2. August noch rund 578.000 (übermittelt von 165 Laboren), lag die Zahl zwei Wochen später schon bei mehr als 875.000 (übermittelt von 181 Laboren).

Die Werte können sich im Zuge von Nachmeldungen noch verändern, zudem können Mehrfachtestungen einzelner Menschen enthalten sein. In der Woche vom 20. bis 26. April hatte die Zahl der Tests bei rund 364.000 (übermittelt von 178 Laboren) gelegen - also wesentlich niedriger als derzeit. Die Rate positiver Ergebnisse lag damals bei fünf Prozent, derzeit liegt sie bei knapp einem Prozent.

Die steigenden Fallzahlen seien derzeit aber nicht nur mit dem vermehrten Testaufkommen zu erklären, hatte das RKI vor einigen Tagen mitgeteilt. Auch Epidemiologie-Professor Gérard Krause vom Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig sagte: «Der Anstieg der positiven Tests ist nicht allein dem Anstieg der Testungen geschuldet.»

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mindestens 228.621 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Donnerstagmorgen im Internet meldete (Datenstand 20.8., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9253. Seit dem Vortag wurden zehn Todesfälle mehr gemeldet. Bis Donnerstagmorgen hatten etwa 204 800 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Von den 30.662 registrierten Intensivbetten waren am Donnerstag in Deutschland 22 011 (72 Prozent) belegt. 231 Covid-19-Patienten wurden intensivmedizinisch behandelt, 137 davon beatmet. Diese vom RKI veröffentlichten Zahlen gehen auf die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) zurück.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Mitteilung vom Donnerstag bei 1,04 (Vortag: 1,03). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI einen sogenannten Sieben-Tage-R-Wert an. Er bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Donnerstag bei 1,14 (Vortag: 1,08). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

© dpa-infocom, dpa:200820-99-234734/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2020
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Covid-19 Covid-19-Pandemie Infektionsforschung Intensivmedizin Notfallmedizin Robert-Koch-Institut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Krankenhaus

03.11.2020

DIVI: Angaben zu freien Intensivbetten nicht immer korrekt

Knapp 8000 Intensivbetten sind in Deutschland derzeit noch als verfügbar erfasst. Experten zweifeln an der Zahl. Heute will sich Bundesgesundheitsminister Spahn zum weiteren Vorgehen in der Pandemie äußern. » mehr

PCR-Test

18.11.2020

Corona-Neuinfektionen sinken - aber auch die Testzahlen

Es gibt Lichtblicke bei den Corona-Infektionen. Doch eine wichtige Kennzahl steigt ausgerechnet bei Kindern, Jugendlichen und alten Menschen. » mehr

Coronavirus

14.11.2020

22.461 neue Corona-Infektionen

Am Freitag gab es einen Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in Deutschland und nun sinken die Zahlen. Statistische Schwankung oder Hoffnungsschimmer? » mehr

Coronavirus

23.11.2020

Tagesschwankungen, aber kein Rückgang bei Corona-Fällen

Ein deutlicher Rückgang bei den neuen gemeldeten Corona-Fällen in Deutschland bleibt weiter aus - trotz des Teil-Lockdowns. Lockerungen dürfte es vorläufig nicht geben. Intensivmediziner fordern weiter Unterstützung von ... » mehr

Hinweis auf Maskenpflicht

15.11.2020

16.947 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen scheint sich zu verlangsamen. Wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, ist aber noch nicht klar zu erkennen. » mehr

Corona-Abstrichstelle

09.11.2020

13.363 neue Corona-Infektionen - Wann kommt die Trendumkehr?

Wie meist am Montag ist die Zahl gemeldeter Neuinfektionen in Deutschland vergleichsweise niedrig. Auswirkungen des Teil-Lockdowns werden sich erst in etwa einer Woche zeigen. Bei der Belegung der Intensivstationen ist a... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 08. 2020
18:12 Uhr