Brennpunkte

Weil warnt vor höheren Beiträgen für Krankenkassen

Müssen Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung künftig tiefer in die Tasche greifen? Laut Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil könnte es im kommenden Jahr zu «knackigen Beitragserhöhungen» kommen.



Weil
Der SPD-Politiker Stephan Weil während einer Pressekonferenz im Landtag.   Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat angesichts wachsender Ausgaben für Corona-Tests vor Beitragssteigerungen der gesetzlichen Krankenversicherung gewarnt.

Zu erwarten seien «knackige Beitragserhöhungen» im kommenden Jahr, sagte der SPD-Politiker dem «Tagesspiegel». «Jetzt kommt ein richtiger Griff in die Kassen, das hält das System nicht aus.» Er lehnte Pläne der Bundesregierung ab, die Finanzreserven der gesetzlichen Krankenkassen von acht Milliarden Euro für die Bewältigung der Corona-Kosten heranzuziehen.

Werden die Rücklagen aufgebraucht, könnten viele gesetzliche Krankenkassen in die roten Zahlen rutschen und die Zusatzbeiträge am Ende daher deutlich stärker steigen. «Beitragserhöhungen sind letztlich für die allermeisten Zahler verdeckte Steuererhöhungen», sagte Weil. Zudem komme der dickste Kostenbrocken erst noch: «Wenn es gut geht, wird im nächsten Jahr eine umfassende Impfwelle durch Deutschland gehen, die sehr viel Geld kosten wird.»

Weil kündigte eine Bundesratsinitiative an, um zu verhindern, dass die Kosten zu stark etwa auf die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und die Betriebskassen abgewälzt werden. Ziel sei, das Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz der Bundesregierung zu stoppen und notfalls den Vermittlungsausschuss anzurufen, betonte Weil. Er rief dazu auf, die privaten Krankenkassen stärker in die Finanzierung einzubeziehen. Der Bund solle zudem mehr als die bisher geplanten fünf Milliarden Euro zusätzlich zuschießen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte Mitte September ein Maßnahmenpaket zur Stabilisierung der Zusatzbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung vorgelegt. Besonders Kassen, die gut gewirtschaftet haben, würden bestraft, kritisierte Weil.

© dpa-infocom, dpa:201021-99-21897/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
12:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AOK Bundesgesundheitsminister CDU Gesetzliche Krankenkassen Gesetzliche Krankenversicherung Jens Spahn Krankenkassen Krankenversicherung Niedersächsische Ministerpräsidenten Ortskrankenkassen Politikerinnen und Politiker der SPD Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Stephan Weil
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
AOK

13.11.2020

AOK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022

Gesundheitsminister Spahn will die erwartet Finanzlücke in den Kassen der gesetzlichen Krankenversicherungen mit 16 Milliarden Euro schließen. Das reicht nach Einschätzung der AOK bei weitem nicht aus. » mehr

Jens Spahn im Bundestag

22.05.2020

Debatte um Finanzierung der Coronavirus-Tests

Gesundheitsminister Spahn will, dass deutlich mehr Menschen auf das Coronavirus getestet werden. Doch wer soll das bezahlen? Die Kassen jedenfalls sehen den Staat am Zug. » mehr

Jens Spahn

03.09.2020

Corona-Bonus kommt auch für Pflegekräfte in Kliniken

Bei Applaus und lobenden Worten soll es nicht bleiben: Nach längerem Drängen sollen Pflegerinnen und Pfleger in Kliniken jetzt ebenfalls eine finanzielle Corona-Anerkennung erhalten. Nicht allen reicht das. » mehr

Klassenzimmer

21.11.2020

Corona-Pandemie: Kommt nun doch der Wechselunterricht?

Die Schulen bleiben in der zweiten Corona-Welle offen - darauf haben die Kultusminister stets gepocht. Doch der Teil-Lockdown wirkt nur begrenzt. Und nun rücken doch die Schulen stärker in den Fokus. Was bahnt sich bei d... » mehr

Frau im Pflegeheim

31.07.2020

Eigenanteile für Pflegebedürftige im Heim steigen weiter

Die Kosten für Pflegeheimbewohner und ihre Angehörigen kennen schon seit Jahren nur eine Richtung: nach oben. Der Trend setzt sich nun ungebremst fort - das erhöht den Druck zum politischen Gegensteuern. » mehr

Jens Baas

21.11.2020

TK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022

Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, fordert in der Corona-Krise ein Gegensteuern durch den Staat - ansonsten drohe eine Verdopplung des Zusatzbeitrags. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2020
12:50 Uhr