Computer

Musikfirma Napster vom britischen VR-Spezialisten übernommen

Napster galt in den 90er Jahren als schlimmster Schreck der Musikbranche. Den digitalen Dinosaurier gibt es immer noch. Nun will der Musikdienst mit neuem Besitzer einen weiteren technologischen Schritt nach vorn gehen.



Musikfirma Napster
Der Musikdienst Napster hat wieder einen neuen Besitzer. Käufer ist die britische Firma MelodyVR.   Foto: picture alliance / dpa

Der Musikdienst Napster hat wieder einen neuen Besitzer. Käufer ist die britische Firma MelodyVR. Der Plan sei, Übertragungen von Konzerten in virtueller Realität und einen Streaming-Dienst anzubieten, teilte MelodyVR am Dienstag (Ortszeit) mit.

Unter dem Namen Napster wurde Ende der 1990er Jahre die Musiktauschbörse bekannt, die den Plattenfirmen Angst machte. Damals hatte die Plattform zum Austausch illegaler Song-Kopien bis zu 60 Millionen Nutzer. Den Musik-Konzernen gelang es jedoch mit einer Serie von Klagen, die Tauschbörse vom Netz zu nehmen. Später wurde Napster von der US-Firma Rhapsody als legaler Musikdienst neu gestartet, blieb aber weit hinter den Streaming-Marktführern Spotify und Apple Music zurück.

Der Deal um Napster sei rund 70 Millionen Dollar schwer, sagte MelodyVR-Chef Anthony Matchett der «Financial Times». Zum Kaufpreis von 15 Millionen Dollar in bar und 11 Millionen Dollar in Aktien von MelodyVR kämen dabei Zahlungs-Verpflichtungen an Musik-Konzerne und -Verlage in Höhe von 44 Millionen Dollar hinzu. Matchett zeigte sich dennoch überzeugt, dass sich der Deal auszahlen werde. «Der Zukauf bringt uns auf den Weg, als Gruppe ziemlich schnell profitabel zu werden», sagte er der Zeitung.

© dpa-infocom, dpa:200826-99-312514/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2020
13:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple Britische Konzerne Digitaltechnik Financial Times Internet-Tauschbörsen Musiktauschbörsen Napster Technik Unternehmen in den USA Verlagshäuser Wirtschaftsbranche Musik Zeitungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nvidia

14.09.2020

Nvidia greift nach Chip-Designer Arm

Die britische Firma Arm entwickelt die Architektur der Chips, mit denen praktisch alle Smartphones laufen. Jetzt bekommt sie mit Nvidia einen neuen Besitzer. Die Zustimmung der Wettbewerbshüter könnte ein langer Prozess ... » mehr

Kevin Mayer

27.08.2020

Tiktok-Chef tritt nach wenigen Monaten zurück

Nachdem Kevin Mayer im Rennen um den Chefposten bei Disney übergangen wurde, wechselte er in den Spitzenjob bei der aufstrebenden Video-App Tiktok. Noch vor wenigen Monaten wirkte das als großer Karriereschritt - dann mi... » mehr

Tiktok

25.09.2020

US-Regierung soll Download-Stopp für Tiktok begründen

Das Tauziehen um die chinesische Video-App Tiktok geht weiter. US-Präsident Trump droht mit einem Download-Stopp. Doch ein Gericht stellt sich zunächst dagegen. » mehr

Neues Microsoft Smartphone

13.08.2020

Microsoft startet mit Klapp-Smartphone «Surface Duo»

Nach Jahren der Abstinenz versucht es Microsoft noch einmal im Smartphone-Markt. Das neue «Surface Duo» mit zwei zusammenklappbaren Displays kommt diesmal mit Googles Android-System. » mehr

Videokonferenz-App Zoom

03.06.2020

Corona-Boom lässt Videokonferenz-Dienst Zoom träumen

Die Corona-Krise hat den Videokonferenz-Dienst Zoom von einem Nischen-Player zu einem festen Teil des Alltags für viele gemacht. Doch wie sorgt man dafür, dass der Zoom-Boom nicht mit der Pandemie vorbeigeht? Das US-Unte... » mehr

Twitter

13.05.2020

Twitter-Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice arbeiten

Twitter stellt sich auf einen dauerhaften Umbruch der Arbeitswelt durch die Corona-Krise ein. Beschäftigte, die von Zuhause aus arbeiten können und wollen, brauchen nie wieder ins Büro zurück, entschied die US-Firma. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Güllelaster Rudolstadt

Umgekippter Güllelaster Rudolstadt |
» 2 Bilder ansehen

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 08. 2020
13:36 Uhr