Wirtschaft

Indiens Wirtschaftskraft bricht ein

Die Corona-Pandemie hat sich auch auf die indische Wirtschaft massiv ausgewirkt. Das Bruttoinlandsprodukt ist nach einem strikten Lockdown abgestürzt.



Desinfektion
Ein Mitarbeiter der Stadt desinfiziert in Kolkata eine Straße. Ein strikter Lockdown hatte die wirtschaftlichen Aktivitäten in Indien zwischenzeitlich nahezu zum Erliegen gebracht.   Foto: Bikas Das/AP/dpa

Indien hat im Zuge der Corona-Krise einen massiven Einbruch der Wirtschaftskraft erlitten. Von April bis Juni ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) angesichts eines strikten Lockdowns um 23,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geschrumpft.

Das teilte das Statistikbüro des Landes mit. Es handelt sich demnach für das zweitbevölkerungsreichste Land um den größten Rückgang in einem Quartal seit Beginn der Publikation vierteljährlicher Daten im Jahr 1996.

Ein strikter Lockdown hatte die wirtschaftlichen Aktivitäten in der fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt zwischenzeitlich nahezu zum Erliegen gebracht und Millionen Menschen arbeitslos gemacht. Viele hatten sogar Angst zu verhungern.

Inzwischen lockert Indien seine Corona-Maßnahmen wieder - in der Hoffnung, damit die Wirtschaft wieder zum Laufen zu bringen. Gleichzeitig gibt es aber eine hohe Zahl an registrierten Neuinfektionen. Kürzlich gab es in dem 1,3-Milliarden-Einwohner-Land mehr als 78.000 registrierte Infektionen an einem Tag - so viele wie bislang in keinem anderen Land. Insgesamt wurden in Indien im Verlauf der Krise bislang mehr als 3,6 Millionen Corona-Fälle registriert - nur Brasilien und die USA haben noch höhere Zahlen verzeichnet.

Doch die Volkswirtschaft, die einst zu den am schnellsten wachsenden der Welt gehörte, schwächelte bereits vor der Pandemie. Im weiteren Jahresverlauf 2020 dürfte die indische Wirtschaft nach Einschätzung von Ökonomen weiter leiden und es könnte zur ersten Rezession seit den 1980ern kommen.

© dpa-infocom, dpa:200831-99-376673/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2020
16:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bruttoinlandsprodukt Covid-19-Pandemie Infektionskrankheiten Lockdown Neuinfektionen Pandemien Rezession
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lars Feld

23.08.2020

Wirtschaftsweisen-Chef: Zweiter Lockdown wäre Katastrophe

Die Virus-Krise hat die Wirtschaft hart getroffen. Steigende Infektionszahlen nähren die Furcht vor einem erneuten Aufflammen der Pandemie. Ein zweiter Lockdown ist ein realistisches Szenario. » mehr

Quartalszahlen Puma

29.07.2020

Puma rutscht wegen Corona in die roten Zahlen

Aktuell sieht sich der Sportartikelhersteller zwar wieder auf Erholungskurs. Die Herzogenauracher trauen dem aber nicht so ganz und fürchten eine zweite Corona-Welle mit einem weiteren Lockdown. 2020 nennt Vorstandschef ... » mehr

Uber-Logo

07.08.2020

Uber mit tiefroten Zahlen - Pandemie bremst Geschäft aus

Die Corona-Pandemie setzt auch Uber schwer zu. Das zweite Quartal verlief mies für den Fahrdienst-Vermittler. Immerhin sorgte der Essensbringdienst für einen Lichtblick. » mehr

Merck

06.08.2020

Merck bekommt Corona-Folgen zu spüren

Auch der Darmstädter Dax-Konzern kann sich den Folgen der Pandemie nicht entziehen. Einen zweiten Lockdown erwartet Merck im Jahresverlauf aber nicht mehr - und gibt sich etwas optimistischer. » mehr

Amazon

31.07.2020

Corona-Krise beflügelt Amazon - Quartalsgewinn verdoppelt

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon erfreut sich während der Corona-Krise größerer Beliebtheit denn je. Der Lockdown ließ die Lieferdienste des Bezos-Konzerns boomen, auch das Cloud-Geschäft floriert. » mehr

Insel Usedom

23.10.2020

Tourismusbeauftragter sagt Branche längere Unterstützung zu

Ob unverhältnismäßig oder unabdingbar - der Tourismus leidet unter den Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus. Doch staatliche Unterstützung ist da und bleibt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Güllelaster Rudolstadt

Umgekippter Güllelaster Rudolstadt |
» 2 Bilder ansehen

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2020
16:27 Uhr