Artikel zum Thema

JUDENTUM

Eine Ausstellung macht mit dem jüdischen Leben in Themar bekannt. Foto: Wolfgang Swietek

13.10.2020

Hildburghausen

Beinahe wäre die Geschichte der Juden in Themar vergessen worden

Mit einer Ausstellung leistet Themar einen beachtlichen Beitrag zum Themenjahr "900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen". » mehr

Am Tatort

06.10.2020

Brennpunkte

Weitere Ermittlungen nach antisemitischem Angriff in Hamburg

Wieder soll es ein psychisch kranker Einzeltäter gewesen sein, der eine antisemitsche Gewalttat verübt hat. Angesichts der Vielzahl solcher Fälle werde aber das Problem deutlich, das Deutschland mit d... » mehr

Jüdisches Museum Frankfurt

19.10.2020

Boulevard

Das Jüdische Museum in Frankfurt öffnet wieder

Das Jüdische Museum in Frankfurt, das bundesweit älteste dieser Art, öffnet wieder für Besucher - nach fünf Jahren Bauzeit und zwei Terminverschiebungen. Das Haus will ein Museum für alle sein und ist... » mehr

Angriff nahe der Hamburger Synagoge

04.10.2020

Brennpunkte

Mann vor Hamburger Synagoge schwer verletzt

Ein junger Mann wird vor der Hamburger Synagoge mit einem Spaten attackiert. Der Angreifer in militärischer Kleidung soll einen Zettel mit Hakenkreuz bei sich getragen haben. Laut Polizei macht er ein... » mehr

Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen

01.10.2020

Thüringen

Startschuss für Themenjahr zu 900 Jahren jüdischen Lebens in Thüringen

Bis Ende September 2021 sind zahlreiche Veranstaltungen geplant, die Einblick in die wechselvolle Geschichte des Judentums in Thüringen geben sollen. » mehr

Bürgermeister Thomas Kaminski (rechts) und Architekt Jens Büttner beim Dreh über die Bedeutung und Restaurierung der Mikwe. Foto: fotoart-af.de

16.09.2020

Schmalkalden

Bundesstiftung fördert Ritualbad

Mit 50 000 Euro fördert die treuhänderische Ernst Ritter Stiftung in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) steinrestauratorische Arbeiten an der Kellermikwe in der Hoffnung 38. » mehr

Eva Stocker hat immer ihre kleine Kamera dabei, um Zeitzeugen aufzunehmen.

16.09.2020

Ilmenau

Die guten und die schlechten Zeiten

Zum ersten Mal findet das Achava-Festival auch in Arnstadt statt. Zum Auftakt gibt es ein Ausstellung, einen Workshop und eine Weltpremiere. » mehr

Im Juni bestritt das Thüringer Bach Collegium einen Gottesdienst in der Bachkirche, nun wird man mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Archivbild: Berit Richter

09.09.2020

Ilmenau

Achava heißt Brüderlichkeit

Arnstadt ist kommende Woche erstmals Veranstaltungungsort für einen Teil des Thüringer Achava-Festivals. Der musikalische Nachwuchs steht dabei besonders im Mittelpunkt. » mehr

Akut in Aktion

06.09.2020

Schmalkalden

Akut in Aktion

"Gegen das Vergessen" heißt ein mit Lottomitteln gefördertes Projekt des Kulturvereins Villa K, das jüdisches Leben nach Schmalkalden zurückholen soll. » mehr

Jüdisches Museum

21.08.2020

Boulevard

Neue Dauerausstellung im Jüdisches Museum Berlin

Mehr als elf Millionen Menschen sahen die erste Ausstellung - jetzt zeigt das Jüdische Museum seine neue Dauerschau. Ein Blick in das jüdische Leben der Vergangenheit - aber vor allem auch der Gegenwa... » mehr

Sänger James Blunt

02.08.2020

Boulevard

Britische Musik-Stars fordern Ende des Rassismus

Künstler wie James Blunt, Lewis Capaldi und Rita Ora, aber auch Manager und Produzenten fordern das Ende des Rassismus in Großbritannien. » mehr

Netflix-Hit «Unorthodox»

28.07.2020

Boulevard

«Unorthodox» für die Emmys nominiert

Die Emanzipationsgeschichte der ultra-orthodoxen Jüdin Esther und ihre Flucht aus New York nach Berlin war auch in Deutschland ein großer Erfolg - nun könnte die Miniserie gleich mehrere Emmys gewinne... » mehr

28.07.2020

Klartext

Frommer Wunsch

Im "Klartext" schreibt Christoph Witzel: "Es ist nur eine Tür, die da am Dienstag in Halle ausgewechselt worden ist, wiewohl eine sehr gute, sehr stabile. Und doch ist sie mehr als das: ein Symbol für... » mehr

Tür zur Synagoge Halle wird ausgetauscht

28.07.2020

Brennpunkte

Synagoge Halle hat neue Sicherheitstür

Mit gemischten Gefühlen hat ein Tischlermeister am Eingang zur Synagoge in Halle eine neue Sicherheitstür eingebaut. Die alte Tür hatte am 9. Oktober 2019 ein Blutbad in dem jüdischen Gotteshaus verhi... » mehr

27.07.2020

Computer

#NoSafePlaceForJewHate: Twitter-Boykott gegen Antisemitismus

Ein britischer Musiker äußert sich auf Twitter antisemitisch. Viele Nutzer wollen nun ein Zeichen setzen gegen Judenhass auf der Plattform. » mehr

21.07.2020

Klartext

Hintergründe offenlegen

Zum Magdeburger Prozess gegen den Attentäter von Halle schreibt Christoph Witzel im "Klartext": "Je mehr man weiß über die Hintergründe des historischen, gerade aber auch des gegenwärtigen Antisemitis... » mehr

Ohel-Jakob-Synagoge München

11.07.2020

Brennpunkte

Rabbiner in München antisemitisch beleidigt

Ein Rabbiner ist in München antisemitisch beleidigt worden. Nach Angaben der Polizei wurde der Münchner am Donnerstagabend von vier Männern verfolgt, nachdem er - mit einer Kippa bekleidet - am Isarto... » mehr

Innenminister Seehofer in Berlin

23.06.2020

Brennpunkte

«Nordadler»: Seehofer geht gegen Neonazi-Gruppierung vor

Schwärmereien von den «guten deutschen Seelen», Adolf Hitler als Vorbild, Hass auf Juden: Die Anhänger der Gruppierung «Nordadler» stehen nach Einschätzung des Innenministeriums ganz rechts außen. Nun... » mehr

06.06.2020

Meinungen

Stolpersteine

Man muss nicht weit reisen, um rassistischen und fremdenfeindlichen Einstellungen zu begegnen – schon gar nicht auf den Social-Media-Plattformen, kommentiert Walter Hörmann die Proteste in den USA und... » mehr

Die Leichenhalle auf dem jüdischen Friedhof wird dieses Jahr saniert. Die baulichen Schäden an dem Einzeldenkmal sind unübersehbar. Fotos: frankphoto.de

29.05.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Sanierungskur für jüdische Leichenhalle

Die alte Leichenhalle auf dem jüdischen Friedhof in der Straße der OdF soll im Sommer saniert werden. Das als Einzeldenkmal ausgewiesene Gebäude weist starke Schäden auf. » mehr

Viktor Orban

22.05.2020

Brennpunkte

Orban wirft George Soros Pläne für «Zinsknechtschaft» vor

Mit seinem politischen Kurs sorgt Viktor Orban in der EU schon seit längerem für Irritationen. Nun hat sich Ungarns Ministerpräsident des Themas Flüchtlinge angenommen. Hier sieht er finstere Kräfte a... » mehr

Stolpersteine wie diese sollten am 19. Mai in Themar verlegt werden.	Foto: Ittig

15.05.2020

Hildburghausen

Stolpersteine werden später verlegt

Die Verlegung der letzten "Stolpersteine" in Themar musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Der Verein Themar trifft Europa hofft auf Spenden für die Aktion. » mehr

Die letzte Seite des "Antisemitenbriefes" Rudolf Baumbachs. Scan: Museum

15.05.2020

Meiningen

Baumbachbrief in "Deutsche Literaturlandschaften"

Der "Antisemitenbrief" des Meininger Hauspoeten Rudolf Baumbach kommt auszugsweise in die Wanderausstellung "Deutsche Literaturlandschaften". » mehr

Synagogentür

13.05.2020

Brennpunkte

Gutachter hält Attentäter von Halle für voll schuldfähig

Stephan B. hatte am 9. Oktober vergangenen Jahres versucht, in der Synagoge von Halle ein Blutbad anzurichten. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 28-Jährigen vor, «aus einer antisemitischen, rassistisch... » mehr

Hetty Berg

01.04.2020

Boulevard

Hetty Berg neue Chefin des Jüdischen Museums Berlin

Ein Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin sorgt für Unruhe und Protest. Nun tritt die Niederländerin Hetty Berg die Nachfolge an. Es gibt einige Wogen zu glätten. » mehr

Halle

30.03.2020

Brennpunkte

Attentäter von Halle hätte gern mehr Menschen getötet

Der Attentäter von Halle hat laut einem Medienbericht in seinem ausführlichen Geständnis bedauert, zu wenige Menschen getötet zu haben und außerdem die falschen. » mehr

Spielunterbrechung

01.03.2020

Sport

Machtkampf mit der Kurve: Causa Hopp wird Präzedenzfall

Der Hass von einzelnen Fans ist ungebrochen - und konzentriert sich mal wieder auf Dietmar Hopp und den DFB. Während Hoffenheim und der FC Bayern auf dem Spielfeld ein bemerkenswertes Signal setzen, s... » mehr

Bürgermeister Fabian Giesder (rechts) und Torsten Roeder begutachteten am Freitagvormittag das restaurierte Chronegk-Grabmal. Foto: Ralph W. Meyer

07.02.2020

Meiningen

Grab-Sanierung: Ein wichtiges Zeichen zur richtigen Zeit

Meiningen setzt ein wichtiges Zeichen in einer von wachsendem Antisemitismus geprägten Zeit: Bedeutende Gräber auf dem Jüdischen Friedhof werden saniert. Das von Ludwig Chronegk erstrahlt als Erstes i... » mehr

Antijüdisches Relief

04.02.2020

Brennpunkte

OLG weist Klage gegen antijüdisches Kirchenrelief zurück

Die als «Judensau» bezeichnete Sandsteinplastik, die im 13. Jahrhundert an der Wittenberger Stadtkirche angebracht wurde, ist zutiefst antisemitisch. Dennoch darf sie bleiben, sagt das Oberlandesgeric... » mehr

Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Sollte es Pflicht für alle Schüler werden, Orte wie diesen zu besuchen? Foto: ari

27.01.2020

Thüringen

Mehrheit befürwortet Schüler-Pflicht-Besuche in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern. » mehr

Nach Angriff in Halle

19.01.2020

Brennpunkte

Bislang 350.000 Euro Entschädigung für Terroropfer von Halle

Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben einem Zeitungsbericht zufolge bislang insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. » mehr

Issacharoff gegen jüdische Emigration

29.12.2019

Brennpunkte

Israels Botschafter: Juden sollten nicht «weglaufen»

Wie sicher sind Juden in Deutschland? Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat diese Diskussion an Fahrt aufgenommen. Jetzt schaltet sich der israelische Botschafter mit einem Ratschlag ein. » mehr

Christian Stückl

28.12.2019

Boulevard

Lange Bärte, täglich Proben: Oberammergau vor der Passion

Oberammergau steht wenige Monate vor seinen berühmten Passion. Nur alle zehn Jahre wird das jahrhundertealte biblische Laienspiel aufgeführt. Die Vorbereitungen betreffen so gut wie den ganzen Ort. » mehr

Angriff auf jüdischen Laden

15.12.2019

Brennpunkte

Festnahme nach Angriff auf jüdischen Laden mit fünf Toten

Nach dem Angriff auf einen jüdischen Laden nahe New York mit insgesamt fünf Toten haben FBI-Agenten einen Mann festgenommen. Der 35-Jährige steht «in Verbindung zu den Tätern», wie die Staatsanwaltsch... » mehr

New Jersey

11.12.2019

Brennpunkte

Wohl gezielter Angriff auf jüdischen Laden bei New York

Über Stunden lieferten sich Polizei und Angreifer in einem Geschäft bei New York eine schwere Schießerei. Videoaufnahmen zeigen nun anscheinend, dass der jüdische Gemischtwarenladen nicht zufällig aus... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Brennpunkte

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel... » mehr

Garry Meller (links) ist aus Melbourne in Australien nach Themar gekommen, um der Stolperstein-Verlegung beizuwohnen. Er ist Nachfahre der Familie Grünbaum.

27.11.2019

Hildburghausen

"Ein Quadrat auf der Erde. - Ein Mensch."

Jahr für Jahr erinnert die Themarer Stadtbevölkerung an ihre ehemaligen jüdischen Einwohner. 38 Stolpersteine sind zu ihrem Andenken schon in der Stadt verlegt. Am Mittwoch sind weitere 13 dazu gekomm... » mehr

Hetty Berg

27.11.2019

Boulevard

Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten. » mehr

Synagoge

25.11.2019

Thüringen

Antisemitismus im Freistaat nimmt zu

Als Langzeitstudie erfasst der Thüringen-Monitor das politische Klima in Thüringen. In diesem Jahr untermauern die Daten etwas, vor dem Vertreter der Jüdischen Landesgemeinde seit längerer Zeit warnen... » mehr

Der Thüringer Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer berichtete in der Suhler Volkshochschule über Antisemitismus im Land.

21.11.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Verfassungsschutzchef: "Keiner wird als Antisemit geboren"

"Wo sind wir hingekommen?", fragt Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer und verdeutlicht während einer Gesprächsrunde in Suhl an vielen Beispielen die Bedrohung der Demokratie durch Antisemi... » mehr

Zunächst wurde dem Grab der über drei Meter lange Sarkophag (im Bild) entnommen, anschließend die Platten des darunter liegenden Granitsockels.

19.11.2019

Meiningen

Chronegks Grab kommt in die Kur

Fünf Gräber auf dem jüdischen Friedhof will die Stadt Meiningen restaurieren lassen. Die Ruhestätte von Ludwig Chronegk macht nun den Anfang. » mehr

Die Installation zur Erinnerung an das "Entjudungsinstitut" in Eisenach. Das Schuldbekenntnis von acht heutigen evangelischen Landeskirchen für die Gründung des Instituts und Gedenken an die Opfer von kirchlichem Antijudaismus und Antisemitismus wurde im Mai 2019 errichtet. Foto: ari

18.11.2019

Thüringen

Eine Geschiche, die manchen Geistlichen entsetzt

Von Eisenach aus hat im Nationalsozialismus ein "Entjudungsinstitut" versucht, alles Jüdische aus dem Glauben deutscher Christen zu tilgen. Jetzt ist seine Geschichte aufgearbeitet worden - was bei ma... » mehr

Hans Schmidt vom Barchfelder Heimat- und Geschichtsverein zeigt die Filmdose, in der der mehr als 80 Jahre alte Kurzfilm über den Festumzug zur 1000-Jahrfeier verwahrt ist. Fotos: Heiko Matz

13.11.2019

Bad Salzungen

Unscheinbare Dose entpuppt sich als besonderes Zeitzeugnis

In Barchfeld ist ein besonderes Zeitzeugnis aufgetaucht: Ein Film über die 1000-Jahrfeier aus dem Jahr 1933. Der Heimat- und Geschichtsverein hat das Fundstück digitalisieren lassen. Am Sonntag wird d... » mehr

Boltanski-Retrospektive

13.11.2019

Boulevard

Boltanski-Retrospektive im Centre Pompidou

Nackte Glühbirnen, Blicke anonymer Menschen, die einen verfolgen: Das Pariser Centre Pompidou widmet Christian Boltanski nach Jahrzehnten wieder eine Retrospektive. Dabei wird die Schau selbst zum Kun... » mehr

Rund 50 Menschen zogen von der Schleusinger Kreuzkirche mit Kerzen zur Stele an der jüdischen Synagoge, deren Umfeld vom SPD-Ortsverein gepflegt wird.

10.11.2019

Hildburghausen

Gedenken an die Pogromnacht als Beginn des Holocaust

Der 9. November, ein Schicksalstag, der neben der Freude über die Freiheit auch eine der schwärzesten Stunden deutscher Geschichte in Erinnerung ruft, die sogenannte Pogromnacht. » mehr

Nach dem Gedenken zündeten Teilnehmer Kerzen vor dem Bild der am 9. November 1938 zerstörten Synagoge an. Foto: fotoart-af.de

10.11.2019

Schmalkalden

"Schweigen schafft Vergessen"

Gedenken, erinnern und mahnen: Rund 150 Menschen hatten sich am 9. November nach Schmalkalden aufgemacht, um sich am Standort der ehemaligen Synagoge zu vergegenwärtigen, was hier vor 81 Jahren gescha... » mehr

Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld: Susanne Schaft, 1. Beigeordnete der Gemeinde, legt einen Kranz nieder. Foto: S. Eberlein

10.11.2019

Bad Salzungen

Gegen das Vergessen - erinnern und mahnen

Auf dem jüdischen Friedhof in Barchfeld wurde an die Pogromnacht und ihre verheerenden Folgen für die Juden der Gemeinde erinnert. » mehr

09.11.2019

Thüringen

Pogromgedenken: Menschenkette vor Erfurter Synagoge

Erfurt/Nordhausen - Mit einer Menschenkette vor der Synagoge ist am Samstag in Erfurt an die Opfer der antijüdischen Pogrome der Nationalsozialisten am 9. November 1938 erinnert worden. » mehr

09.11.2019

Thüringen

Thüringen erinnert an antijüdische NS-Pogrome vor 81 Jahren

Erfurt/Nordhausen/Jena - In zahlreichen Thüringer Orten wird am Samstag an die Opfer der nationalsozialistischen Pogrome gegen Juden vor 81 Jahren erinnert. » mehr

Der jüdische Friedhof ist die bedeutendste noch erhaltene Einrichtung im Ort, die von der einstigen Existenz einer jüdischen Gemeinde kündet. Fotos: J. Glocke

08.11.2019

Meiningen

Letzte Spuren auf dem Friedhof

Der 9. November wird in diesem Jahr hauptsächlich mit dem Jubiläum "30 Jahre Mauerfall" in Verbindung gebracht. Das Datum steht jedoch auch für die Judenverfolgung im Dritten Reich. » mehr

Anna Gann und Naoko Christ-Kato sind das Gernsheim-Duo, das das Werk des Friedrich Gernsheim wieder hörbar macht.

08.11.2019

Suhl/ Zella-Mehlis

Gernsheim-Duo bringt verborgene Schätze nach Suhl

Gerade von ihrer Japan-Tournee zurückgekommen, stellen Anna Gann und Naoko Christ-Kato ihre CD "Verborgene Schätze" in Suhl vor. Die Scheibe ist nicht nur neu, sie ist eine Weltersteinspielung. » mehr

AfD-Politiker Brandner

04.11.2019

Thüringen

Union, SPD, Linke, Grüne und FDP fordern Rücktritt von Stephan Brandner

Der Thüringer AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner soll vom Vorsitz des Rechtsausschusses zurücktreten, nachdem er die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Sänger Udo Lindenberg als "Judaslo... » mehr