Artikel zum Thema

PFLANZEN UND PFLANZENWELT

Theo von der Holzhäuser Jugendfeuerwehr ist stolz auf den Baum, den er für seine Kameradinnen und Kameraden pflanzen wird. Foto: Berit Richter

21.10.2020

Ilmenau

Lebensbäume für Artenvielfalt

Apfel, Birne, Kirsche und Pflaume - der BUND Ilm-Kreis macht sich für alte Obstbaumsorten stark. Erst in Holzhausen, demnächst auch in Ilmenau. Ziel: Die Region soll vielfältiger und alte Arten erhalt... » mehr

Lara Sophie und ihre Mutti halfen, ein Wildverbissschutzmittel aufzutragen.

20.10.2020

Hildburghausen

500 Mal Hoffnung für den Fronberg

Kirsche, Ahorn und Linde - insgesamt 500 junge Bäume wachsen jetzt am Fronberg bei Sachsenbrunn. Mitglieder verschiedener Vereine pflanzten neue, grüne Hoffnung, wo zuletzt die Säge regierte. » mehr

Bei Projektbeginn war dieses Areal dicht mit Buschwerk bewachsen. Nach der großflächigen Entbuschung und dem Fällen von zahlreichen Bäumen (bei ausreichendem Gehölz-Verbleib zur Beschattung) kann sich der Kalkmagerrasen typgerecht fortentwickeln.

22.10.2020

Meiningen

Einzigartiger Lebensraum renaturiert

Kalkmagerrasen sind Konzentrationspunkte einer besonderen Artenvielfalt. Allerdings sind sie selten und gefährdet. Im Drachengraben bei Kühndorf konnte in diesem Jahr ein wertvolles Magerrasen-Areal r... » mehr

Forstamtsleiter Bernd Wilhelm, Frank Herrmann vom Landesjagdverband, Revierleiter Ronny Eckhardt, Tobias Söllner von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Ingolf Profft, Projektleiter des Waldumbau-Projektes, Sonja Gockel vom Thüringenforst, der Oberhofer Bürgermeister Thomas Schulz und Corinna Geißler vom Thüringenforst (von links) stehen gemeinsam für das Waldumbau-Projekt, das noch weitere zwei Jahre läuft. Foto: Michael Bauroth

18.10.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Achtung, Waldbaustelle!

Was dahintersteckt, wenn sich Dutzende Leute im Wald tummeln, um junge Bäume in die Erde zu bringen, verrät künftig ein Hinweisschild an der Straße in Richtung Schmücke. Hier wird umgebaut. » mehr

Michael Schön zeigt auf einen der Steinriegel, die er im Unterschönauer Dörmbachtal gefunden hat. Seit Mai hat der promovierte Biologe gut 700 Biotope erfasst. Die Arbeit ist Teil der thüringenweiten Biotopkartierung für das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz.	Foto: Sascha Willms

16.10.2020

Schmalkalden

Im Dörmbachtal geraten Biologen ins Schwärmen

Michael Schön hat mit einer Kollegin die Biotope im Haseltal gezählt und ist schwer beeindruckt. Die Biotopkartierung dient der Naturschutzverwaltung als Planungsgrundlage für die nächsten zwei Jahrze... » mehr

16.10.2020

Schmalkalden

Stadt skeptisch bei Blockhaus im grünen Klassenzimmer

Das Naturschutz-Projekt in Laudenbach beschäftigt den Stadtrat Brotterode-Trusetal. Jetzt ist ein festes Gebäude im Gespräch. Die Kommunalvertretung reagiert zurückhaltend. » mehr

Auf den Spuren der Landwirtschaft in der Flur unterwegs: Römhilds Bürgermeister Heiko Bartholomäus (links), Hildburghausens Landrat Thomas Müller (Mitte) und Silvio Reimann, Vorsitzender des Regionalbauernverbandes Südthüringen. Gastgeber war das Zuchtzentrum Gleichamberg unter der Leitung von Roland Günther. Das Agrarunternehmen baut Hanf bei Linden an. Roland Günther sieht in der Pflanze Potenzial, zum Beispiel für die Fasergewinnung. Fotos (3): Daniela Rust

14.10.2020

Hildburghausen

Bauern platzieren ihre Probleme

Die Flurfahrt mit Landrat Thomas Müller führte in diesem Jahr zu Hanf und Bibern. Aktuelle Themen wurden platziert. Jetzt sind Gespräche geplant, um Wege zu finden, trotz der Pandemie die Landwirtscha... » mehr

Antje Kochlett freut sich, dass ihr Rosenhof in Holzhausen nun offizieller BUGA-Partner ist. Foto. Berit Richter

11.10.2020

Ilmenau

Der Holzhäuser Rosenhof wird BUGA-Partner

Der Ilm-Kreis bekommt eine Außenstelle der Bundesgartenschau 2021. Im Rosenhof Holzhausen soll es dazu ein vielfältiges Programm geben. » mehr

Der Borkenkäfer hat ganze Arbeit geleistet - auch auf den Flächen der Forstbetriebsgemeinschaft Fambach. Archivfoto: Birgitt Schunk

08.10.2020

Schmalkalden

Fambacher Waldbesitzer forsten auf und zahlen drauf

Die Bilanz der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) „Zehn Buchen“ Fambach fällt wegen des Borkenkäferbefalls ernüchternd aus. Dennoch investierten die Eigentümer in Wald. » mehr

Zielgenauigkeit ist gefragt beim Zapfenzielwurf.

06.10.2020

Hildburghausen

Wald-Projekttag für 34 "kleine Bären" aus dem Spatzennest

Ein besonderer Waldtag steht am Dienstag für die kleinen Bären des Hinternaher Kindergartens auf dem Programm: Mitglieder der Jagdgenossenschaft Nahetal haben sie zum Projekttag eingeladen. » mehr

Die Sojabohnen wurden am Tag der Deutschen Einheit bei Niederschmalkalden geerntet. Fotos (2): Birgitt Schunk

Aktualisiert am 04.10.2020

Schmalkalden

Sojabohnen im Werratal: "Der erste Wurf war gut"

Zum Feiertag legten viele Leute die Hände in den Schoß, fuhren Rad oder wanderten. Doch frei hatten längst nicht alle. Es wurde auch geerntet. » mehr

Gruß aus Niedersachsen: Brigitte und Gerd Bauer präsentieren ein komplettes Service der Form Helena aus 1973er Anfangszeiten des Henneberg-Neubaus.

Aktualisiert am 04.10.2020

Ilmenau

Eine "Gegend voller Porzellangeschichte"

Am Wochenende sind Ilmenau und Arnstadt zwei von 20 Stationen, an denen zum Tag des Thüringer Porzellans Industrie- und Sammelgeschichte erzählt, ja buchstäblich begreifbar und erlebbar gemacht wird. » mehr

Beeindruckende Bilder präsentierte Mario Goldstein in seinem Vortrag.

04.10.2020

Meiningen

Das Grüne Band verbindet, statt zu trennen

Einst unüberwindliche Staatsgrenze, heute verbindendes Naturmonument - das Grüne Band. In Meiningen berichtete der einstige Republikflüchtling und Abenteurer Mario Goldstein über seine Begegnungen als... » mehr

Fragen in der Pause an die Planerinnen: Marion Ledermenn (zweite von links), Iris Gutt (zweite von rechts) und Mareike Menz (rechts). Fotos: Sigrid Nordmeyer

30.09.2020

Meiningen

Alles um den Töpfemarkt im Bürgercafé

Das erste Bürgercafé für das Meininger Altstadtquartier gestaltete sich viel versprechend. Am Miteinander zeigten sich zahlreiche Anwohner genauso interessiert wie an der Neugestaltung des Töpfemarkte... » mehr

Die Neuheit im Sommer 2020: Der blühende Kompost, mit dessen Pflege die Zehntklässlerinnen Jolina Greiner, Florentine Seliger und Ida Marla Langbein (von links) gerade beschäftigt sind. Fotos: M. Bauer

30.09.2020

Sonneberg/Neuhaus

Nachhaltigkeit als Lehrstoff am Gymnasium

Der "Hortus studiosus" des Sonneberger Hermann-Pistor-Gymnasiums beteiligt sich in diesem Jahr an den europäischen Tagen der Parks und Gärten am zweiten Oktoberwochenende. » mehr

Der Steinpilz gilt, neben dem Pfifferling, immer noch als beliebtester Speisepilz. Foto: Andreas Knoll

27.09.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Pilzsaison kann die "Hölle im Arsch" bringen

Vielen Pilzsammlern ist der weit verbreitete Hallimasch als Speisepilz bekannt. Woher der Name stammt, ist unklar. Eine Erklärung ist, das der Name von "Höll im Arsch" herrührt. » mehr

Kühe und Schafe auf der Weide wie hier am Gläser - noch typisch für die Rhön. Mit dem Naturschutzprojekt "Thüringer Kuppenrhön" soll die Hütehaltung weiter gestärkt werden. Foto: Heiko Matz

25.09.2020

Bad Salzungen

Wartburgkreis trägt nur etwas mehr als ein Prozent der Kosten

Die Rhön - das Land der offenen Fernen - mit Kühen und Schafen auf der Weide, Kalkmagerrasen und Wachholderheiden soll erhalten werden. 7,5 Millionen Euro sollen dafür über das Projekt "Thüringer Kupp... » mehr

20.09.2020

Ilmenau

Weg mit dem "Kalten Dunstling"

Zum World Cleanup Day wird im ganzen Ilm-Kreis aufgeräumt. Viele große und kleine Hände packen mit an, um die Natur und die Städte ein Stück sauberer zu machen. » mehr

In Zella-Mehlis hat der Herbst bereits begonnen. Die Blätter an den Bäumen in der Hauptstraße sind knusprig braun. Foto: Michael Bauroth

16.09.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Wassermangel sorgt für verfrühten Start in den Herbst

Ein knackig-kalter Winter mit viel Schnee könnte Entspannung bringen. Bis dahin leiden die Bäume im Stadtgebiet weiter an den Folgen von zu wenig Wasser und unter den Frostschäden des Frühjahrs. » mehr

Botaniker Jürgen Feder erklärt auf einer Pflanzen-Safari durch die Stadt den Teilnehmern die Merkmale einzelner Gewächse.	Fotos: Sarah Busch

15.09.2020

Ilmenau

Expedition in die Ilmenauer Pflanzenwelt

Liebesgras, Ferkelkraut und Schneckenklee: Botaniker Jürgen Feder erkundet die Flora Ilmenaus. Mehr als drei Dutzend Teilnehmer und Freies Wort begleiten den Natur- forscher auf eine Safari. » mehr

Warnung vor Briefsendungen mit Samen. Foto: W. Willig/Pflanzenschutzdienst Hessen

15.09.2020

Thüringen

Samentütchen aus Asien reisen um den Globus

Pflanzenexperten schlagen Alarm. Weltweit erhalten Adressaten derzeit Päckchen mit Pflanzensamen zugeschickt - so auch in Deutschland. Den Fachleuten schwant nichts Gutes. » mehr

Bevor die Lärchen-Setzlinge in den Boden kamen, mussten erst passende Löcher ausgehoben werden.

08.09.2020

Meiningen

Aufforstung im Stadtwald unterstützt

Der dritte trockene Sommer in Folge hinterlässt auch im Wasunger Stadtwald seine Spuren. Da freut sich die Kommune über jede Hilfe. » mehr

Tausende freiwillige Helfer haben den Rennsteiggarten aufgebaut und aus dem stillgelegten Steinbruch einen besonderen Ort gemacht. Foto: Archiv Rennsteiggarten

08.09.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Jubiläum ohne Geburtstagsfeier

Der Rennsteiggarten in Oberhof kann in diesem Monat auf 50 Jahre seiner Grundsteinlegung zurückblicken. Statt der geplanten Feierlichkeiten zum Herbstfest beschreibt nun ein Foto-Rückblick die vergang... » mehr

Elmar Herget, Ulla Heckert (beide Life-Projekt "Hessische Rhön") und Torsten Raab, Leiter der hessischen Verwaltung des Unesco-Biosphärenreservats Rhön, präsentieren den neuen Fächer "Pflanzen des Grünlandes in der Rhön". Foto: Anna-Lena Bieneck

08.09.2020

Bad Salzungen

Aufgefächert: 78 typische Arten der Rhön

Von Goldhafer bis Wilde Möhre: Eine neue Bestimmungshilfe für Grünland-Pflanzen in der Rhön stellte die hessische Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates vor. 78 typische Arten sind beschrieben. » mehr

Studie zu «globalem Sicherheitsnetz»

06.09.2020

Wissenschaft

Forscher: Viel mehr Land auf der Erde muss unter Schutz

Weitere gut 35 Prozent der Landmasse der Erde müssen nach Einschätzung einer Gruppe von Wissenschaftlern und Experten unbedingt unter Schutz gestellt werden, um Regionen von besonderer Bedeutung für d... » mehr

Cannabis

02.09.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Hanfpflanzen in Rentnergarten rufen Polizei auf den Plan

Ohne ihr Wissen hat eine Rentnerin in Suhl in ihrem Vorgarten zwei Cannabispflanzen angebaut. Die Pflanzen hatten bereits die beachtliche Höhe von 1,90 Meter erreicht, wie die Polizei am Mittwoch mitt... » mehr

Laura Wahl (rechts), Landtagsabgeordnete der Grünen, nutzt die politische Sommerpause, um sich exemplarisch über die Tätigkeit der Natura-2000-Stationen im Land zu informieren. Gemeinsam mit Julia Gombert (links), Leiterin der Station in der Rhön, und Petra Ludwig, Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbandes "BR Thüringische Rhön" schauten sie sich eine Streuobstwiese bei Hümpfershausen an, die ihnen fachmännisch Peter Kerner erläuterte. Foto: O. Benkert

28.08.2020

Meiningen

Politik unter alten Obstbäumen

In der Thüringischen Rhön und im Grabfeld besuchte Laura Wahl, Landtagsabgeordnete der Grünen, jetzt zwei von insgesamt zwölf Natura-2000-Stationen, die im Freistaat bis 2023 tätig sind. Ihre Erkenntn... » mehr

Gefragt: Der Filzkurs zur Ferienzeit im Stadtmuseum Wasungen mit Evi Wilhelm von der Filzwerkstatt aus dem Grabfeld.

26.08.2020

Meiningen

Kreative Angebote auch in den Herbstferien

Kreative Angebote zur Ferienzeit sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Im Stadtmusuem Wasungen und in der Kunststation im Ortsteil Oepfers- hausen war vom Nagelbild über den Materialdruck bis zum... » mehr

Ralf Linse trägt bei seinen Einsätzen Schutzanzug und Maske, um sich vor Verbrennungen zu schützen. Alle Pflanzenteile werden vorsichtig entfernt und sorgfältig verpackt. Fotos (2): Anna-Lena Bieneck

25.08.2020

Bad Salzungen

Riesenbärenklau an der Ulster wird hartnäckig bekämpft

Auf rund 13 Kilometern entlang der Ulster geht der Landschaftspflegeverband "BR Thüringische Rhön" gegen den Riesenbärenklau vor. Immer wieder gibt es Neumeldungen. » mehr

Tankanzeige

25.08.2020

Thüringen

Sonneberger fährt Tank leer und läuft mit Blumen über Autobahn

Weil sein Tank leer war, hat ein 66-jähriger Mann aus Sonneberg in Hessen auf der A5 eine gefährliche Odyssee begonnen. Für Benzin musste er Blumen verkaufen, verirrte sich auf dem Rückweg und überque... » mehr

Goldwaschen ist gar nicht so einfach, stellen die Schulanfänger des Heinersdorfer Kindergartens schon bald fest. Foto: Privat

23.08.2020

Sonneberg/Neuhaus

Tschüss Hanäschdaffer Bimmelbah

Die "Großen" aus dem Heinersdorfer Kindergarten gehen und freuen sich ganz toll darauf, wieder die "Kleinen" zu » mehr

Kunstwerke aus selbst hergestellten Pflanzenfarben präsentieren kleine Künstler am Samstag in einer Ausstellung im Schloss in Bedheim. Fotos: frankphoto.de

19.08.2020

Hildburghausen

Projektwoche im Schloss: Vom Rotkohl zum Kunstwerk

Ein Kinderkunstprojekt läuft diese Woche im Schloss in Bedheim. Die "Farbklexperten" widmen sich dem Thema Farben, deren Herstellung und Verwendung. Am Samstag präsentieren sie ihr Werk. » mehr

Robert Habeck

19.08.2020

Wirtschaft

Landwirtschaft kämpft mit wachsenden Klima-Risiken

Deutschlands Bauern haben zunehmend mit Trockenheit und ungewöhnlichen Wetterlagen zu kämpfen - der Klimawandel erhöht das Risiko. Grünen-Chef Habeck hält ein gründliches Umdenken für notwendig. » mehr

Günther Behlert und Michael Pösel vom Grünflächenamt fischen Algen aus dem Herrenteich. Fotos: frankphoto.de

17.08.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Fische und Algen, wo eigentlich keine sein dürften

Mit Schlauchboot und Rechen ausgestattet waren vier Mitarbeiter des Suhler Eigenbetriebes am Montag damit beschäftigt, die wuchernden Algen im Herrenteich abzufischen. Ein Knochenjob, den keiner gerne... » mehr

Im Revier Krayenberg, unterhalb der Krayenburg, kam sogar ein Seilkran zum Einsatz, um die geworfenen Bäume aus dem Wald zu bekommen.

17.08.2020

Bad Salzungen

"Wir liefern Holz nach China"

Stürme, Schädlinge - der Wald steht unter Stress. Hinzu kommt die enorme Trockenheit. Ein Waldumbau kostet Geld. Aber mit Holz ist zurzeit kein Geld zu verdienen, so der Bad Salzunger Forstamtsleiter ... » mehr

Wolfgang Reder schaut im Wald bei den Neuanpflanzungen öfter nach dem Rechten und wünscht sich, dass die Bäumchen sich in die Höhe recken und stark werden - für künftige Generationen. Foto: Birgitt Schunk

17.08.2020

Thüringen

"Wegen drei Käferbäumen kommt keiner"

Der Wald leidet. Trockenheit und Schädlinge haben dafür gesorgt. "Es gibt noch mehr Gründe, aber die hört keiner gerne", sagt Forstmann Wolfgang Reder. » mehr

Wilfried Anders baut auf seinem Dachboden Tomaten an. Foto: Andreas Heckel

14.08.2020

Ilmenau

Das gläserne Gewächshaus über den Dächern Manebachs

Wilfried Anders züchtet seit etwa 30 Jahren Tomaten. Das Gemüse wächst auf seinem Dachboden. Der Geophysiker erklärt, wie das funktioniert. » mehr

Auf dem freien Platz neben der Trauerhalle sollen die zwei Bäume für Baumbestattungen gepflanzt werden. Helmut Schuchardt findet die Idee gut. Fotos: Iris Friedrich

14.08.2020

Meiningen

Helmershausen plant Baumbestattung

In Helmershausen sollen in Zukunft Bestattungen unter einem Baum möglich sein. Die Eckpunkte sind bereits abgesteckt. » mehr

Letzte Handgriffe der Philatelisten Dieter Schellenberger (l.) und Gerd Fleischmann für die Ausstellung "Flora und Philatelie in Oberhof" im Rennsteiggarten. Fotos (2): Michael Bauroth

13.08.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Gezackte Schönheiten für den Rennsteiggarten

50 Jahre Grundsteinlegung Rennsteiggarten Oberhof sind Anlass für Sonderschauen unterschiedlicher Art. Ab sofort ist die Ausstellung "Flora und Philatelie in Oberhof" präsent. » mehr

Michael Leipold begrüßt im Seerosenteich die Nilgänse mit ihren Jungen. Fotos (3): Ulricke Bischoff

12.08.2020

Meiningen

Von Schönheiten und weniger Schönem

Die Seerosenteiche zwischen Zillbach und Eckardts im Landkreis Schmalkalden-Meiningen haben sich vom Geheimtipp zu einem beliebten Ausflugsziel gewandelt. Das freut die Pächter, hinterlässt aber auch ... » mehr

Kornblumen in Getreideacker

12.08.2020

Wirtschaft

Weniger Unkraut- und Schädlingsgift auf deutschen Äckern

Im vergangenen Jahr setzten Deutschlands Landwirte so wenig Pestizide ein wie seit 20 Jahren nicht. Die Agrarministerin ist zufrieden. Doch Umweltschützer geben keine Entwarnung. » mehr

Klaus-Dieter Köditz im Kräutergarten. Blühende Kräuter bevorzugen Bienen bei ihrer Nahrungssuche. Foto: Gerd Dolge

11.08.2020

Ilmenau

Ein Imker und drei Völker

Mit Gewürzpflanzen sorgt Klaus-Dieter Köditz aus Wümbach für eine Bienen-Grundversorgung. Ein Hobby, das Spaß macht und Honig einbringt. » mehr

Wie man Schmetterlinge lockt

07.08.2020

Sonneberg/Neuhaus

Wie man Schmetterlinge lockt

Wer Schmetterlinge in den Garten holen will, der kommt um Sommerflieder, auch Schmetterlingsflieder genannt, gar nicht herum. Die Blüten von Buddleja davidii, so der botanische Name, ziehen mit ihren ... » mehr

Artenreichste Insel

06.08.2020

Wissenschaft

Forscher: Neuguinea ist Insel mit größter Pflanzenvielfalt

Forscher haben eine Liste aller bekannten Pflanzenarten auf der Pazifikinsel Neuguinea erstellt. Ein Großteil von ihnen kommt nur dort vor. » mehr

Michael Leipold begrüßt im Seerosenteich die Nilgänse mit ihren Jungen.

05.08.2020

Schmalkalden

Schönheiten im Wasser und weniger schöne Spuren im Wald

Die Seerosenteiche zwischen Zillbach und Eckardts haben sich vom Geheimtipp zu einem beliebten Ausflugsziel gewandelt. Das freut die Pächter, hinterlässt aber auch Spuren. Vor allem im angrenzenden Wa... » mehr

Abstand halten war auf der großen Parkwiese kein Problem, auch nicht, als es später voller wurde. Fotos: Ulrike Scherzer

03.08.2020

Meiningen

Decken ausgebreitet und die Ohren gespitzt

Für große Unterhaltung sorgten die Organisatoren vom Meininger Kulturreferat, Frank Heinecke und FSJlerin Antonia Sauerbier, am vergangenen Wochenende im Schlosspark mit dem 8. Hörspielwochenende "Par... » mehr

"Wie geht es unseren Insekten" - fragt der MDR in einem großen Themenschwerpunkt. Foto: MDR

31.07.2020

Feuilleton

Das große Krabbeln

Der MDR-"Insektensommer" begleitet in TV, Radio und online verschiedene Aktionen über Leben und Sterben der Insekten. Die Doku "Wie geht es unseren Insekten" ist ab heute in der ARD-Mediathek abrufbar... » mehr

Naturnahe Gärten sind gefragt beim Wettbewerb, zu dem das Projekt Aufwind aufgerufen hat. Noch bis zum Freitag können sich Gartenliebhaber mit Fotos im Bürgerhaus bewerben. Foto: privat

30.07.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Wo Wildblumen um die Wette wachsen

Gartenliebhaber haben noch bis zum Freitag Gelegenheit, sich am Wettbewerb "Naturnaher Garten" zu beteiligen. Das Projekt Aufwind ermuntert zum Einsenden von wunderschönen Bildern. » mehr

Streuobstwiese in Floh-Seligenthal: Die Ausweitung der Flächen ist grundsätzlich gewünscht, aber längst nicht überall. Fotos (2): fotoart-af.de

28.07.2020

Schmalkalden

Wenn neuen Streuobstwiesen der Korb gegeben wird

Streuobstwiesen sind wertvoller Lebensraum. Doch nicht immer sind Behörden und Umweltschützer neuen Anlagen grün. In Kleinschmalkalden sollten kleine „Gärtchen Eden“ entstehen. Die Pläne sind zerpflüc... » mehr

Die Ernte ist in vollem Gange: Am Donnerstag kam die Wintergerste bei Fambach vom Halm. Foto: Birgitt Schunk

24.07.2020

Schmalkalden

Auf den Feldern rollen die Mähdrescher

Bei gutem Wetter kommt das Korn derzeit in der Region um Schmalkalden und im Werratal unter Dach und Fach. Insgesamt sind die Bauern später dran als in den letzten beiden Trockenjahren. » mehr

Auf einer Fläche nahe Harras haben im vergangenen Herbst Entbuschungen stattgefunden. Vor allem junge Fichten und Kiefern sowie Schlehenbüsche müssen entfernt werden, um - wie in Harras - seltene Magerrasenflächen und die dort vorkommenden Arten zu erhalten. Foto: S. Ittig

24.07.2020

Hildburghausen

Arten- und Landschaftsschutz mit der Motorsäge

Entlang der ehemaligen Grenze im sogenannten Grünen Band haben Landschaftsformen und Arten "überlebt", die es anderswo kaum noch gibt. Einige müssen davor geschützt werden, zuzuwuchern. » mehr

Was Förster Frank Erbe (links) und Forstamtsleiter Dominik Hessenmöller hier betrachten, würde einem Laien im Vorbeigehen nicht auffallen: Die ersten Anzeichen eines neuen Kiefernwäldchens. Fotos (2): Ulricke Bischoff

20.07.2020

Meiningen

Erst gesägt, dann gesät: Versuch im Schwallunger Wald

Im Schwallunger Gemeindewald läuft ein selten gewordenes Experiment. Förster haben ein Kiefernwäldchen gesät. Zu den Helfern zählten Billardspieler und zwei Pferde. » mehr