Aus der Region

Lebensgefährlicher Unfug: Teenager legen Steine auf ICE-Gleis

Drei Teenager haben in Bad Staffelstein auf die Gleise der ICE-Strecke Steine gelegt - ein lebensgefährlicher Unfug.



Bad Staffelstein/Wiesen -  Lebensgefährlichen Unfug getrieben haben am Sonntagnachmittag drei Teenager auf den Gleisen der ICE-Strecke im Bad Staffelsteiner Stadtteil Wiesen. Ein Spaziergänger beobachtete, wie die drei die Bahnanlage im Bereich der ICE-Strecke betraten, berichtet die Polizei.

Die Beamten sahen dann vor Ort, dass die Teenager Schottersteine auf die Gleise gelegt hatten. Die Polizei fahndete und konnte schließlich zwei 13-Jährige und einen 15-Jährigen aus Bad Staffelstein stellen. Sie gaben die Tat zu. Ob ein Schaden an einem durchfahrenden Zug entstanden ist, konnte bislang nicht festgestellt werden. 

Die Polizei weist eindringlich darauf hin, dass es lebensgefährlich ist, sich im Nahbereich der ICE-Strecke aufzuhalten. Denn ein ICE ist mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs. Ein rechtzeitiges Anhalten ist unmöglich.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
15:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bahngleise Lebensgefahr Polizei Teenager
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gefährliche Selfies auf Schienen - Bundespolizei klärt auf

13.05.2017

Selfies auf Bahngleisen: Bahnpolizei warnt vor Übermut

Immer wieder gibt es Meldungen über Menschen, die sich für Selbstporträts auf Bahnanlagen in Lebensgefahr bringen. In Thüringen sind solche Fälle bisher ausgeblieben. Die Polizei hofft, dass das auch so bleibt. » mehr

Notarzt

03.04.2018

Sonneberger verletzt Mutter im Streit lebensgefährlich mit Messer

Gegen einen 25 Jahre alten Sonneberger ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. » mehr

bagger brennt

05.03.2018

Bagger steht in Meiningen urplötzlich in Flammen

Meiningen - Ein Bagger ist aus noch unbekannter Ursache am Montagmittag in Meiningen in Flammen aufgegangen. » mehr

Die Bahn belässt es bei den zwei Gleisen in Stammbach. Dies hat die DB in einem Schreiben erklärt. Symbolfoto: Heiko Matz

02.03.2018

Unbekannte legen bei Wasungen Steine auf die Gleise

Gleich zweimal haben Unbekannte Schottersteine auf die Gleise bei Wasungen gelegt. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Darüberfahrende Züge wurden allerdings beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. » mehr

Herbert Papst an jener Stelle in der Meininger Freitagsgasse (heute direkt neben einem Blumenladen und am Durchgang zum Parkhaus), an der bis zum 23. Februar 1945 das Wohnhaus seines Vaters Willy stand. Amerikanische Bomben machten es dem Erdboden gleich - Willys Ehefrau und seine beiden Kinder kamen darin um. Foto: Kerstin Hädicke

22.02.2018

Bomben: Nur der Haarzopf blieb

Bomben über Meiningen. Niemand hat damit gerechnet in den Endtagen des Zweiten Weltkrieges. Das Unfassbare geschah am 23. Februar 1945. Auch Willy Papst verlor damals seine ganze Familie. » mehr

Die Bahn belässt es bei den zwei Gleisen in Stammbach. Dies hat die DB in einem Schreiben erklärt. Symbolfoto: Heiko Matz

05.02.2018

Drama: Mann legt sich im Bahnhof Gerstungen auf Gleise

Gerstungen - Ein 29 Jahre alter Mann wollte sich im Bahnhof Gerstungen von einem Zug überfahren lassen. Nur mit Müh' und Not gelang es Polizisten, den Betrunkenen von den Gleisen zu ziehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Schalkau Schalkau

Brand Schalkau | 18.04.2018 Schalkau
» 7 Bilder ansehen

Unfall_Bitumenkocher_a4 Weimar

Unfall mit Bitumenanhänger A4 | 18.04.2018 Weimar
» 15 Bilder ansehen

Schwallungen Schwallungen

Tankexplosion Schwallungen | 17.04.2018 Schwallungen
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
15:48 Uhr