Nachbar-Regionen

Rätselhafter Skelett-Fund: Polizei fandet auch in Thüringen

In einem etwa 20 Kilometer von der thüringischen Grenze entfernten hessischen Waldstück ist über Jahre hinweg eine Leiche verwest. Die Polizei rätselt seit zwei Jahren, um wen es sich handeln könnte. Auch ein Thüringer ist nicht ausgeschlossen.



In einem etwa 20 Kilometer von der thüringischen Grenze entfernten hessischen Waldstück ist über Jahre hinweg eine Leiche verwest. Die Polizei hat die Gesichtszüge des Mannes rekonstruiert. Über die Haare gibt es keine Informationen.   Foto: Polizei/dpa-Archiv

Fulda - Ein Spaziergänger stolperte eines Tages fast über menschliche Knochen und einen bereits skelettierten Schädel. Seit zwei Jahren rätselt die osthessische Polizei, um wen es sich bei dem Verstorbenen handeln könnte. Ein bundesweiter Abgleich mit Vermisstenmeldungen blieb bislang ohne Erfolg. Nun hofft das Landeskriminalamt Hessen nach einer aufwendigen Rekonstruktion des Gesichts auf neue Hinweise.

Eine DNA-Untersuchung habe ergeben, dass es sich um einen Mann im fortgeschrittenen Alter handeln muss, teilte die Polizei mit. Seine Kleidung in der Konfektionsgröße 54 lege die Vermutung nahe, dass er bereits einige Jahre in dem Waldstück gelegen haben müsste. Spuren, die ein Gewaltverbrechen vermuten lassen würden, seien keine gefunden worden. Möglicherweise war er zur Zeit seines Verschwindens nur auf Besuch im hessischen Rotenburg an der Fulda, mutmaßen die Ermittler. Der Mann könnte demnach aus einer ganz anderen Region stammen, auch aus Thüringen. In seiner Jacke hatte er ein Brillenetui bei sich, mit einem Werbeaufdruck eines Optikers aus der Oberpfalz.

Den Spezialisten des hessischen LKA gelang es, die prägnanten Gesichtsmerkmale zu rekonstruieren, nicht aber die Haare. Deswegen seien unterschiedliche Frisuren auf das modellierte Gesicht des Unbekannten drapiert worden.

Weil es bundesweit keine passende Vermisstenmeldung gäbe, ist die Veröffentlichung der Modellbilder womöglich die letzte Chance der Ermittler, die Identität des Verstorbenen zu klären. Unter den Telefonnummern (06621) 93 20 und (06623) 93 70 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. red

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
21:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ermittler Frisuren Gewaltdelikte und Gewalttaten Landeskriminalämter Leichen Optikerinnen und Optiker Polizei Senioren Telefonnummern Verstorbene
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringer Zielfahnder

02.09.2018

Thüringer Zielfahnder spürten 239 Kriminelle auf

Erfurt - Setzen sich Verbrecher ab und verschwinden, kommen meist die Zielfahnder des Thüringer Landeskriminalamts zum Einsatz. Wenn es sein muss, reisen sie um die halbe Welt, um die Gesuchten nach Deutschland zu holen ... » mehr

polizei stephanie

06.03.2018

Puzzlearbeit im Fall Stephanie: Täter war schon verurteilt

Der mutmaßliche Mörder der kleinen Stephanie soll schon früher mindestens ein weiteres Kind sexuell missbraucht haben. Dass Polizei und Staatsanwaltschaft nun glauben, ihm den Mord nachweisen zu können, hat auch mit mode... » mehr

Am schlimmsten ist es, wenn Kinder verletzt oder getötet werden - wie hier, wo Blumen und Stofftiere an die kleinen Opfer erinnern. Die Trauer ergreift auch Einsatzkräfte. Foto: Marc Tirl/dpa-Archiv

17.09.2018

"Ich hab dann so ein weiches Herz"

Rettungseinsätze, schwere Unfälle, Gewalttaten: Dann sind auch sie vor Ort - die Notfall-Seelsorger. Bei Polizei und Feuerwehr gelten sie schon lange nicht mehr als die Psycho-Onkels. » mehr

Weißes Pulver in der Post: Großeinsatz Freitagfeierabend

31.08.2018

Weißes Pulver in der Post: Großeinsatz Freitagfeierabend

Aufregung in der Ilmenauer Fußgängerzone am Freitag kurz nach 17 Uhr: In der Postfiliale war ein Paket umgefallen, aus dem weißes Pulver rieselte, wie ein Pressesprecher der Einsatzkräfte sagte. » mehr

Ein anonymes Schreiben in einem Kuvert, das zudem geringe Pulvermengen enthielt, rief am 5. Juli Feuerwehrler aus dem gesamten Landkreis auf den Plan. Foto: Zitzmann

29.08.2018

Polizeiliche Analyse pulverisiert Risikofragen

Die Substanz, welche Anfang Juli einen Großeinsatz des Katastrophen-Schutzes auslöste, ist ermittelt: Es handelt sich um harmlose Speisestärke. » mehr

Polizeiabsperrung

05.09.2018

Kopf und Kleidung von getötetem Studenten in Jena gefunden

Jena - Mehr als eine Woche nach dem gewaltsamen Tod eines chinesischen Studenten in Jena hat die Polizei den Kopf der zerstückelten Leiche gefunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs 2018 Suhl-Heinrichs

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs | 16.09.2018 Suhl-Heinrichs
» 90 Bilder ansehen

Feuerwehr Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Feuerwehr Sachsenbrunn | 16.09.2018 Sachsenbrunn
» 112 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2018
21:09 Uhr