Bad Salzungen

Waldbrand am Rennsteig: Feuerwehren weiter im Einsatz

Feuerwehrgroßeinsatz am späten Montagnachmittag. Am Rennsteig zwischen Ruhla und Etterwinden stand nahe der Hubertuswiese ein rund 1000 Quadratmeter großes Waldstück in Flammen. Auch am Dienstag sind die Wehren vor Ort im Einsatz.



In dem schwer zugänglichen Waldstück war auch ein Löschhubschrauber der Erfurter Polizei im Einsatz. Foto: privat
In dem schwer zugänglichen Waldstück war auch ein Löschhubschrauber der Erfurter Polizei im Einsatz. Foto: privat  

Etterwinden/Ruhla - Feuerwehrgroßeinsatz am späten Montagnachmittag. Am Rennsteig zwischen Ruhla und Etterwinden stand nahe der Hubertuswiese ein mehr als 1000 Quadratmeter großes Waldstück in Flammen. Feuerwehren aus dem nördlichen und südlichen Wartburgkreis wurden alarmiert. Mit dem Sanitäts- und Betreuungszug aus Eisenach, der DRK Bergwacht und der Polizei waren insgesamt rund 100 Einsatzkräfte vor Ort, teilte der Einsatzleitdienst des Landkreises auf Nachfrage mit. Zudem unterstützte ein Löschhubschrauber der Polizei Erfurt mit einem 1500-Liter-Außenbehälter die Brandbekämpfer aus der Luft. Wasser-Nachschub holte der Hubschrauber von den Immelborner Kiesseen und vom Altenberger See.

Im Einsatz waren zuerst die Freiwilligen Feuerwehren aus Ruhla, Seebach, Wutha-Farnroda, Mosbach, Schönau, Etterwinden und Waldfisch. Zudem wurden die Tanklöschfahrzeuge der Bad Salzunger Feuerwehr Stadtmitte sowie aus Tiefenort, Immelborn und Marksuhl hinzugezogen, um in dem schwer zugänglichen Gelände die Wasserversorgung sicherzustellen. Gegen 19 Uhr wurden dann noch die Wehren aus Möhra und Kupfersuhl nachalarmiert. Zwischenzeitlich waren bis zu 240 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an. Die Flammen waren am Dienstagmorgen zwar unter Kontrolle. Noch immer aber sind etwa 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Auch der Löschhubschrauber der Landespolizei sei wieder vor Ort, sagte ein Feuerwehrsprecher. Demnach müssen Glut- und Brandnester im Waldboden bekämpft werden. Problematisch sind dabei der Feuerwehr zufolge alte, trockene Stöcke, die unterirdisch weiter brennen und immer wieder auflodern würden. Der Einsatz wird wohl noch den ganzen Dienstag über andauern. Brandursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Bei dem Waldgebiet handelt es sich um Staatswald. Betroffen sind vor allem Jungbäume, die erst 2007 nach dem Orkan Kyrill angepflanzt worden waren. Die Bäume hatten eine Größe erreicht, mit der sie gut allein weiterwachsen konnten. Derzeit gelte für den Wald um Ruhla die Waldbrandstufe 3. Es ist bereits der dritte Waldbrand im Marksuhler Forstamtsbereich in diesem Jahr. Erst am vergangenen Wochenende hatten die Feuerwehren eine Waldbrandübung. ide/cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
19:18 Uhr

Aktualisiert am:
15. 09. 2020
09:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergwacht Brände Feuerwehren Feuerwehrleute Löscharbeiten Polizei Rennsteig Waldbrände
Etterwinden Ruhla
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aufgrund von Drohnenaufnahmen gehe man davon aus, dass das Feuer an mehreren Stellen ausgebrochen sei, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr Wutha-Farnroda.

16.09.2020

Waldbrand: Wassergraben rund um das Areal gezogen

Die Ursache für den großen Waldbrand nahe der Hubertuswiese am Rennsteig zwischen Etterwinden und Ruhla war auch am Mittwoch noch unklar. Die Feuerwehr geht davon aus, dass das Feuer an mehreren Stellen ausgebrochen war. » mehr

Die Rauchentwicklung war so stark, dass die Feuerwehrleute nur mit Atemschutz löschen konnten. Fotos (2): Heiko Matz

16.08.2020

Müll angezündet: Brand in ehemaliger Bowlingbahn

In der ehemaligen Bowlingbahn am Stadion in Bad Salzungen hat es am Sonntagmittag gebrannt. Mit ihrem schnellen Löscheinsatz hat die Feuerwehr einen größeren Schaden verhindert. » mehr

Acht Feuerwehren bei Waldbrand im Einsatz

08.04.2020

Acht Feuerwehren bei Waldbrand im Einsatz

In einem Fichtenwald zwischen Geisa und Bremen, bei Borsch, kam es am späten Dienstagnachmittag zu einem Brand, der sich nach Polizeiangaben vom Mittwoch auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern ausdehnte. Den Flamme... » mehr

Feuerwehr

14.09.2020

Brand-Tragödie: 34-Jährige rettet ihr Baby und rennt in den Tod

Ein Brand in einem Wohnblock in Treffurt endet in einer Tragödie. Eine 34-Jährige kommt ums Leben. Sie hatte erst ihr ihr Baby gerettet und war wieder in die Wohnung gerannt. Was die Sache noch tragischer macht: Ihr Mann... » mehr

Die Völkershäuser Feuerwehr im Jahre 1892. Fotos (3): Feuerwehr-Archiv

23.08.2020

Seit 160 Jahren gibt es im Ort eine Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Völkershausen wurde vor 160 Jahren gegründet. Ein Blick in die Chronik zeigt: In mehr als eineinhalb Jahrhunderten hat sich viel getan.Gefeiert werden soll das Jubiläum Corona-bedingt erst nächs... » mehr

Der Start für die Abrissarbeiten am ehemaligen Ärztehaus im Wohngebiet Allendorf in Bad Salzungen ist vollzogen. In den nächsten Tagen wird das Gebäude gesichert, um dann mit der Entkernung beginnen zu können. Foto: Heiko Matz

23.10.2020

Altes Ärztehaus im Wohngebiet Allendorf wird abgerissen

Das ehemalige Ärztehaus im Wohngebiet Allendorf steht seit Jahren leer. Ein Brand im vergangenen Jahr hat sein Übriges getan. In den nächsten Wochen beginnt der Abriss. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnungsbrand Oberhof

Brand Oberhof Schloßbergstraße |
» 23 Bilder ansehen

Brand Halle Lengfeld

Brand Halle Lengfeld | 25.10.2020
» 6 Bilder ansehen

Keramikmarkt Römhild

Keramikmarkt Römhild |
» 45 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
19:18 Uhr

Aktualisiert am:
15. 09. 2020
09:55 Uhr