Das Hobby soll auch Hobby bleiben - Hannah Linnenkohl hat ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr auf dem Pferdehof Muchau in Keulrod absolviert. Während des FÖJ ist die Entscheidung gereift, dass die junge Frau eine Ausbildung zur Biologie-Laborantin absolvieren möchte. Foto: frankphoto.de

14.06.2016

Hildburghausen

FÖJ - Von Bauernhof bis Umweltlabor

Die Praxis kennenlernen, Zeit gewinnen, um sich zu orientieren, in "grüne" Berufe schnuppern - das Freiwillige Ökologische Jahr kann für Unentschlossene nach der Schule eine Alternative zum überhasteten Einstieg in Ausbildung oder Studium sein.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.