Ilmenau

Verwaltung: Hallen-Vermietung war rechtens

Die Mehrzweckhalle in Gräfinau-Angstedt sei zu Recht an die AfD vermietet worden, ist die Stadtverwaltung überzeugt. Das gehe auch aus Satzungen der ehemaligen Wolfsberg-Gemeinde hervor.



Die Ilmenauer Stadtverwaltung ist davon überzeugt, dass die Mehrzweckhalle in Gräfinau-Angstedt auch an politische Parteien vermietet werden darf. Foto: dol
Die Ilmenauer Stadtverwaltung ist davon überzeugt, dass die Mehrzweckhalle in Gräfinau-Angstedt auch an politische Parteien vermietet werden darf. Foto: dol  

Ilmenau/Gräfinau-Angstedt - Die Ilmenauer Stadtverwaltung hat am Dienstag erneut die Kritik an der Vermietung der Mehrzweckhalle "Georg Juchheim" in Gräfinau-Angstedt an die AfD in der vergangenen Woche zurückgewiesen. Grundlage für die Vermietung sei die Benutzungssatzung für kommunale Einrichtungen der Gemeinde Wolfsberg aus den Jahren 2005 und 2008 gewesen, teilte die Verwaltung mit. Diese Satzung sei durch die Stadt Ilmenau im Zuge der Gebietsreform unverändert übernommen worden. "Sie wird im Rahmen der eingliederungsbedingten Vereinheitlichung des Satzungsrechts anzupassen sein. Bis zu diesem Zeitpunkt bildet sie die Basis für die Rechtsanwendung", hieß es auf Nachfrage von Freies Wort aus dem Rathaus.

In der Satzung sind unter anderem die Nutzungsmöglichkeiten für die Mehrzweckhalle beispielhaft beschrieben. Einen konkreten Ausschluss für eine Nutzung durch politische Parteien gebe es ausdrücklich nicht. In Paragraf elf der Satzung, der das Benutzungsentgelt regelt, fänden sich sogar explizit "zugelassene politische Parteien", teilte die Stadtverwaltung mit.

Die von den Kritikern genannte Beschlusslage der Gemeinde Wolfsberg, wonach eine Vermietung an politische Parteien ausgeschlossen sei, hätte zur fehlerfreien Anwendung seinerzeit in die Satzung eingearbeitet werden müssen. "Dies erfolgte offensichtlich nicht", so Bürgermeister Beate Misch. "Abschließend bleibt also festzuhalten, dass dem ordnungsgemäß gestellten Antrag auf der Grundlage der gültigen Satzung der ehemals selbstständigen Gemeinde Wolfsberg entsprochen werden musste. Ein Spielraum bestand nicht. Ungeachtet dessen wird sich die Stadtverwaltung aber mit der angesprochenen Beschlusslage und dem Umgang damit beschäftigen."

Autor
Danny Scheler-Stöhr

Danny Scheler-Stöhr

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
12:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Kommunalverwaltungen Kritik Kritiker Rathäuser Städte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
2008 wollte sich der Ortsteilrat der Wolfsberggemeinde in der Zukunft Ärger ersparen und schränkte den Kreis der Hallennutzer ein. Archivfoto: Gerd Dolge

22.07.2020

Bleiben Hallentüren politischen Parteien verschlossen?

Widerspricht der Vertrag über die Nutzung der Mehrzweckhalle Gräfinau-Angstedt für eine politische Infoveranstaltung Kommunalrecht? In Gräfinau-Angstedt ist man überzeugt davon, im Ilmenauer Rathaus prüft man noch. » mehr

Nun ist es endgültig: Der neue Kindergarten in Gehren wird auf dem Marstall-Gelände gebaut. Den Plänen hat nun auch der Stadtrat zugestimmt. Foto: E. Franke

11.06.2020

Auch Stadtrat stimmt für Marstall als Kita-Standort

Nach dem Bauausschuss hat nun auch der Ilmenauer Stadtrat für den Marstall als neuen Kita-Standort in Gehren gestimmt. Der Ortsteilrat hat erneut Zweifel am Standort geäußert. » mehr

Jens Dietrich ist Fraktionsvorsitzender der AfD im Ilmenauer Stadtrat. Seit gut einem Jahr entscheiden er und seine fünf Kollegen über die Geschicke der Stadt mit. Als Ort für das Sommerinterview von Freies Wort wählte er den Ilmenauer Marktplatz aus.	Foto: Andreas Heckel

26.07.2020

"Wir fühlen uns im Stadtrat angekommen"

Seit rund einem Jahr sitzt die AfD im Ilmenauer Stadtrat. Im Sommerinterview von Freies Wort spricht Fraktionsvorsitzender Jens Dietrich über die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen, die Herausforderungen der Coron... » mehr

Vom Gedanken eines zeitnahen Umzugs von Vereinen oder gar Museum ins Rathaus müssen sich die Ortsteilräte in Gehren nach den Erläuterungen von Hauptamtsleiterin Marion Bodlak (rechts) wohl verabschieden. Foto: Karl-Heinz Veit

29.06.2020

Hoffnung auf baldiges Vorliegen eines Konzeptes enttäuscht

Vom Tagesordnungspunkt "Informationen zum Nutzungskonzept Rathaus" hatten sich die Ortsteilräte in ihrer jüngsten Sitzung mehr erwartet: Statt Fakten, Details und einer konkrete Zeitleiste, blieben die Informationen aus ... » mehr

Die Paten werden mit einer Plakette am Baum verewigt.	Foto: Peter Steffen/dpa; Montage: dss

26.05.2020

Ein Angebot, das Baumpaten nicht ausschlagen können

Die Ilmenauer Stadtverwaltung vergibt ab sofort Baumpatenschaften - und setzt damit das Ergebnis einer Diskussion im WUV-Ausschuss um. Die Regeln für die Patenschaft sind klar definiert. » mehr

Eine große Halloweenparade soll es dieses Jahr in Arnstadt nicht geben, geplant ist stattdessen ein Spezialmarkt. Archivbild: Berit Richter

24.09.2020

Weihnachten und Halloween: Feiern ja, aber anders

Noch gut drei Monate bis Weihnachten. Allmählich müssten die Vorbereitungen für die Winterzeit beginnen. Doch planen die Kommunen überhaupt Weihnachtsmärkte? Freies Wort fragt nach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 81 Bilder ansehen

Autor
Danny Scheler-Stöhr

Danny Scheler-Stöhr

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
12:36 Uhr