Ilmenau

Zu laut geschrien: 32-Jähriger erregt Aufsehen in Ilmenau

Ein laut schreiender Mann hat am Freitagvormittag in Ilmenau "Am Stollen" derart für Aufsehen gesorgt, dass Passanten die Polizei verständigten.



Ilmenau - Die Beamten stellten rasch fest, dass der 32-Jährige unter Drogen stand. Zudem habe er eine kleine Menge Marihuana bei sich gehabt, so die Polizei. Was aber letztlich zu seinem laut geäußerten Unmut führte, sei unklar geblieben. Der Mann habe zwar beruhigt werden können, eine Anzeige wegen unerlaubten Drogenbesitz sei jedoch unumgänglich, hieß es wieter. cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
14:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drogen und Rauschgifte Drogenbesitz Marihuana Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Festnahme

14.01.2020

38-jähriger Ilmenauer mit Haftbefehlen festgenommen

Ein mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen gesuchter 38-Jähriger aus Ilmenau ist am Dienstagmorgen durch Einsatzkräfte der Polizei Arnstadt-Ilmenau gesehen und festgenommen worden. » mehr

Polizei - Blaulicht

03.11.2019

Arnstädter außer Rand und Band - zwei Polizisten verletzt

Zwei Polizisten sind verletzt worden, als sie in Arnstadt einen offenbar völlig verwirrten Mann bändigen wollten. Der Mann landete schließlich in der Psychiatrie. » mehr

Der Anti-Drogenzug "Revolution Train" dient der Drogenprävention. Ein Erlebnisprogramm besonderer Art in mehreren Waggons. Foto: Agentur

27.08.2019

Prävention mit allen Sinnen

Ein besonderes Projekt der Drogenprävention findet im Ilm-Kreis vom 26. bis 30. September statt. Dann macht der "Revolution Train" in Arnstadt und Ilmenau Station. » mehr

Mediatoren begleiten die Schüler durch den Zug. Fotos: Richter

26.09.2019

Stationen eines Drogenlebens

Bis zum Montag macht der "Revolution Train" im Ilm-Kreis Station. Es ist eine Drogenprävention der unter die Haut gehenden Art. » mehr

Zuerst versucht sich Günther Igel an der Wiederbelebungspuppe, dann erklären ihm und seiner Schwester Erika, Sascha Graf und Michelle vom Arbeiter-Samariter-Bund, wie ein Defibrillator funktioniert. Fotos: Richter

22.09.2019

Senioren sicher ans Ziel bringen

Beim Rundkurs "Sicherer Fahrer" der Verkehrswacht lernt auch so manch langgedienter Fahrzeugführer noch Neues dazu oder frischt verschüttetes Wissen wieder auf. » mehr

Den schweren Unfall am 10. Juni 2018 bei Langewiesen überlebte der Verursacher nicht, einer von sechs Unfalltoten im letzten Jahr im Ilm-Kreis. Archivbild: Feuerwehr Langewiesen

22.04.2019

Weniger Unfälle, mehr Tote

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Ilm-Kreis geht 2018, wie im gesamten Bereich der Polizeiinspektion Gotha, zurück. Entgegen dem Trend gibt es aber mehr Tote und Verletzte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Feuerwehr löscht lichterloh brennendes Forstgerät Neuenbau

Brennende Forstmaschine | 15.01.2020 Neuenbau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
14:24 Uhr