Die elfjährige Rosa Völker wurde im April 1919 in einem Waldstück bei Bad Rodach ermordet. 100 Jahre nach der Tat ist der weiße Grabstein mit Moss überzogen; das Porträt des Mädchens aber erscheint wie frisch poliert. Fotos: Nickmann/Repro: Uwe Bornkessel

29.10.2020

Meiningen

Bad Rodach
Rosa Völkers Mörder stirbt unter dem Beil

Vor einem Jahrhundert wird ein Mädchen im Stadtwald von Rodach ermordet. Das Grauen endet nicht mit ihrem Tod. Der Mörder wurde in Untermaßfeld hingerichtet. Die Geschichte des "Völkers Rösle" lebt bis heute.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.