Meiningen

Sexuelle Belästigung und Pöbeleien vor dem Supermarkt

Eine Gruppe von alkoholisierten Asylbewerbern hat in Meiningen vor einem Supermarkt in der Leipziger Straße Kunden belästigt.



Meiningen - Mitarbeiter des Supermarkts alarmierten am Samstag gegen 15.15 Uhr die Polizei, weil mehrere Männer vor dem Markt Leute angepöbelt hätten. Einer aus der Gruppe habe den Angaben nach eine Kundin bedrängt und unsittlich berührt. Einem anderen Kunden seien Schläge angedroht worden.

Die Polizei kontrollierte die Männer. Es handelte sich laut Bericht um afghanische Asylbewerber im Alter von 20 bis 25 Jahren, die allesamt alkoholisiert waren. Die Polizisten seien von den Männern körperlich bedrängt worden. Mit Unterstützung von herbeigerufenen Kollegen gelang es den Beamten, zwei der Männer in Gewahrsam zu nehmen. Auch ein Rettungswagen kam, um einen der Störer zu behandeln.

Die Männer haben nun Anzeigen am Hals wegen sexueller Belästigung, versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Einer von ihnen war der Polizei bekannt: Er hatte erst kürzlich in seiner Gemeinschaftsunterkunft eine Tür eingtreten.

Die Kundin, die sexuell belästigt wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen zu melden. ap

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
14:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Alkoholeinfluss Asylbewerber Kunden Männer Polizei Sexuelle Belästigung Supermärkte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

27.02.2017

Streit, Schläge und reichlich Promille zum Wasunger Karneval

Zum Karneval fließt auch in Wasungen ordentlich Alkohol. Der lässt offenbar auch bei einigen Narren die Hemmschwelle tief sinken, wie die Polizei an zahlreichen Beispielen aufzeigt. » mehr

Zwei Welten in Jerusalem: Während die Bewohner im linken Block nachts gerne schlafen würden, herrscht vor dem Nachbargebäude bis in die Früh buntes Treiben.

05.08.2015

Von Flüchtlingswelle überrollt und überfordert

Fast 700 Flüchtlinge leben derzeit im Landkreis - ein Großteil von ihnen in Meiningen. Ein Umstand, der die Stadt immer mehr an ihre Grenzen bringt. Das musste auch Bürgermeister Fabian Giesder jetzt wieder erfahren. » mehr

Griff in Kasse

15.03.2018

Unbekannter stiehlt Tageseinnahmen eines Meininger Geschäfts

Meiningen - Ein Unbekannter ist es offenbar mit einem Trick gelungen, die Tageseinnahmen eines Meininger Textilgeschäfts zu entwenden. Die Polizei sucht nach dem Mann und bittet um Hinweise. » mehr

13.03.2018

Maskierter bedroht Verkäuferin mit Messer und will Bargeld

Ein maskierter Mann hat am Dienstagmittag einen Textildiscounter in Wasungen überfallen. An der Kasse bedrohte er die Verkäuferin mit einem Messer, fordert Bargeld und flüchtet. Weit kommt er nicht. Mit der Beute wird ei... » mehr

Küchenmesser

27.11.2017

Asylbewerber verletzt Wachmann mit Messer schwer

Meiningen - Ein 18 Jahre alter Asylbewerber hat in einem Flüchtlingsheim in Meiningen im Streit einen Wachmann mit einem Messer schwer verletzt. » mehr

Fachfrau Heike Born zieht Resümee. Im Vordergrund: Frauenhaus-Maskottchen Ella. Katrin Jäger hat es als symbolische Kraftquelle gefilzt.

02.03.2018

Wohin, wenn Männer ihre Frauen hauen?

Das Meininger Frauenhaus und die Arbeit des Vereins Frauen helfen Frauen standen im Mittelpunkt der jüngsten Jahresrückblicks-Veranstaltung im Sächsischen Hof. Fachleute diskutierten über den Schutz vor häuslicher Gewalt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Schalkau Schalkau

Brand Schalkau | 18.04.2018 Schalkau
» 7 Bilder ansehen

Unfall_Bitumenkocher_a4 Weimar

Unfall mit Bitumenanhänger A4 | 18.04.2018 Weimar
» 15 Bilder ansehen

Schwallungen Schwallungen

Tankexplosion Schwallungen | 17.04.2018 Schwallungen
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
14:33 Uhr