09.07.2018

Klartext

Selbstversklavung

"Niemand", so Thomas Heigl im "Klartext", "muss beim Geburtstag am Handy herumfuhrwerken und seinem Gegenüber eine Nachricht schreiben oder lustige Bildchen zu schicken. Niemand ist gezwungen, sich in Whatsapp-Gruppen zu bewegen oder bei Facebook unterwegs zu sein. Auch kein Lehrer, obwohl das viele Elternvertreter gerne hätten."

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.