Sonneberg/Neuhaus

Der Lauf ist ausgefallen, aber die Spendenwelle läuft trotzdem

Corona hat den "Lauf um die Veste" ausfallen lassen. Am Ende kamen bei der VR Bank trotzdem 32 060 Euro zusammen, die sich acht Organisationen teilen. Die Sparkasse gibt derweil 25 000 Euro an gemeinnützige Vereine.



Vor der Kulisse der VR Bank schütteten die Vorstände Norbert Schug (Mitte) und Karlheinz Kipke (hinten) ein mit 32 060 Euro ausgestattetes Füllhorn über acht gemeinnützige Organisationen aus.
Vor der Kulisse der VR Bank schütteten die Vorstände Norbert Schug (Mitte) und Karlheinz Kipke (hinten) ein mit 32 060 Euro ausgestattetes Füllhorn über acht gemeinnützige Organisationen aus.  

Sonneberg/Coburg - Was wäre die Gesellschaft ohne ihre stillen Helden des Alltags, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl in ihrer Heimat einsetzen? In Zeiten der Corona-Pandemie hat die Vereins- und Kulturlandschaft jedoch mit nie da gewesenen Herausforderungen zu kämpfen, die ihre Existenz bedrohen. Für Unternehmen und Freiberufler gab es zügig Hilfsprogramme. Für die Vereine gab es jedoch bisher keine vergleichbare Unterstützung.

Um auch die finanziellen Folgen für die Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern, möchte sich die Sparkasse Sonneberg mit einer Corona-Soforthilfe in Höhe von insgesamt 25 000 Euro für die Arbeit der gemeinnützigen Vereine und Organisationen des Landkreises bedanken. "Die Sparkasse Sonneberg engagiert sich traditionell für die wirtschaftliche Entwicklung und das Gemeinwohl vor Ort. In der aktuellen Krisensituation ist ihr gesellschaftliches Engagement und die Verbundenheit zur Region bedeutsamer denn je", wie Anna Hermann von der Sparkasse Sonneberg mitteilt.

Die Vereine können sich ab sofort online für die Corona-Soforthilfe registrieren. Das entsprechende Anmeldeformular finden sie auf der Internetseite der Sparkasse Sonneberg unter der Rubrik "Gemeinsam für die Region". Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anmeldung sind die Gemeinnützigkeit (aktueller Freistellungsbescheid des Finanzamts) und das Ausfüllen aller Pflichtfelder.

Auf der Internetseite der Sparkasse sind auch die Spendenplattform "Gemeinsamdadurch", die Crowdfunding-Initiative "WirWunder" sowie der Kontakt zur Sparkassen-Kulturstiftung zu finden.

Jubiläum passé

Eigentlich hätte die VR Bank Coburg in diesem Jahr mit der traditionellen Laufveranstaltung "Rund um die Veste" ein Jubiläum feiern wollen. Nachdem das Ereignis 39 Mal hintereinander ausgerichtet wurde, sollte nun der 40. Lauf seiner Art stattfinden.

Das Coronavirus machte aber einen dicken Strich durch die Planungen. Der Lauf musste ausfallen.

Ziel übererfüllt

Die berühmte Flinte ins Korn wollten die Verantwortlichen der VR Bank aber nicht werfen. In einem wahren Kraftakt, so Vorstand Norbert Schug, wurde innerhalb von acht Tagen eine Ersatzveranstaltung aus dem Boden gestampft. Gemeinsam mit ihren Medienpartnern, Radio Eins und Neue Presse , entstand die Idee, einen Spendenlauf ins Leben zu rufen. Die Organisation übernahm der TV 48 Coburg in Person von Wolfgang Gieck. Vier Wochen lang konnten die 1088 angemeldeten Läufer ihre Kilometer auf einer Internetseite der Bank eintragen, um Geld für soziale Zwecke zu sammeln.

Das Ziel, das die Coburger Genossenschaftsbank ausgegeben hatte, waren 40 075 Kilometer. Am Ende konnte sich das Ergebnis mehr als sehen lassen. Die Laufbegeisterten legten im Schnitt eine Strecke von 59,07 Kilometern zurück, was in der Summe 49 385,7 Kilometer bedeutet.

Die Distanzen reichten von 2,4 Kilometer bis zu 529,4 Kilometer. Der am weitesten entfernte Teilnehmer lebt im ostfriesischen Aurich. Alle Läufer entrichteten ein Startgeld in Höhe von zehn Euro. 1940,45 Euro kamen als freiwillige Spenden hinzu, und die VR Bank stockte den Betrag dann "ordentlich" auf, sodass eine Spendensumme von 32 060 Euro zusammenkam.

Nutznießer dieses überaus wichtigen sozialen Engagements sind acht soziale Organisationen, die sich über Zuwendungen von je 4007,50 Euro freuen dürfen.

Grenzüberschreitend

Das Füllhorn der VR Bank Coburg wurde über der Coburger Tafel, der Sonneberger Tafel , dem Hospizverein Coburg, dem ambulanten Hospiz und Palliativdienst der Volkssolidarität Sonneberg , dem Kinder- und Jugendschutzdienst "Tauzeit" Sonneberg , dem Kinderschutzbund Coburg, den Klinik Clowns am Klinikum Coburg sowie der Stiftung für krebskranke Kinder Coburg ausgeschüttet. Anlässlich der offiziellen Spendenübergabe dankten Norbert Schug und Vorstandsvorsitzender Karlheinz Kipke allen Läuferinnen und Läufern für ihre Teilnahme und Wolfgang Gieck für die Organisation des etwas ungewöhnlichen VR-Bank-Spendenlaufs.

—————

www.spkson.de

www.vrbank-coburg.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
18:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz Deutscher Kinderschutzbund Gemeinnützigkeit Genossenschaftsbanken Hospize Hospizvereine Kinder und Jugendliche Klinikum Coburg Krankenhäuser und Kliniken Neue Presse Soziales Engagement Sparkasse Sonneberg Sparkassen Vereine
Sonneberg Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zwei Millionen Euro Personalkosten hofft Regiomed einzusparen, wenn es knapp 40 Vollzeitkräfte in Neuhaus abzieht. Archiv (2): Zitzmann

27.08.2020

Suche nach Mitstreitern ist voll im Gange

Einen Zwischenstand zu dem, was Regiomed für seinen Ableger in Neuhaus am Rennweg plant, gab’s am Mittwoch im Kreistag. » mehr

Die Expertengruppe des Robert-Koch-Instituts und der Bundeswehr mit Vertretern des Landkreises Sonneberg vor dem Landratsamt.

07.06.2020

Vizelandrat Jürgen Köpper: "Das Virus ist in der Fläche"

Eine Inzidenz unter 30, aber ein weiterer Todesfall bestimmen die Tagesmeldung des Landratsamtes am Freitag. Sonneberg bleibt im Fokus der Corona-Berichterstattung. Unterstützung gab es diese Woche durch Experten von RKI... » mehr

Barbara Förtsch vom Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst (links) bei der Übergabe der Teilnehmerurkunden an Kati Dietz aus Neuhaus, Antje Heintz aus Judenbach, Maria-Ilona Engel aus Sonneberg, Gabriele Schenkelberg aus Sonneberg, Petra Eichhorn aus Steinach und Sieglinde Löffler aus Neustadt. Foto: Zitzmann

18.03.2020

Inhalte der Hospizarbeit vermittelt

Im Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Sonneberg haben jetzt sechs Frauen an einem Kurs als Hospizhelfer teilgenommen. » mehr

Coburgs Landrat Sebastian Straubel (links), der Aufsichtsratsvorsitzender des Regiomed-Klinikverbunds ist, und Anwalt Marcus Reischl von der Frankfurter Sozietät Gleiss Lutz informierten am Freitag über den Zwischenstand der Ermittlungen zu mutmaßlichen Verfehlungen des früheren Managements.	Foto: Wunderatsch

07.02.2020

Anwalt belastet früheren Geschäftsführer

Bei Regiomed hat es Verstöße gegen das Vergaberecht gegeben. Dadurch sei dem Krankenhauskonzern ein "substanzieller Schaden" entstanden. Zahlen werden nicht genannt. » mehr

Das letzte Wort zum Fortgang der Bauarbeiten beim Neubau des Seniorenzentrums "Am Kronacher Teich" in Oerlsdorf hat der Regiomed-Aufsichtsrat. Im Juli soll sich das Gremium mit dem Vorhaben beschäftigen, für das seit März ein Baustopp wegen hoher Mehrkosten gilt. Fotos: Zitzmann/Rosenbusch

16.06.2020

Die Probleme kränkeln weiter vor sich hin

Die Corona-Situation entspannt sich. Damit rücken bei Regiomed wieder jene Problemfelder auf die Tagesordnung, die zuletzt unbeackert blieben. So gibt es keinen neuen Sachstand beim Baustopp in Oerlsdorf. Und auch nicht ... » mehr

Reichlich Freiraum zwischen den Teilnehmern prägt am Mittwoch die Sitzordnung beim Kreistag im Gesellschaftshaus. Foto: Zitzmann

11.06.2020

Freiheit unterm Vorbehalt der Fallzahl

Ob die Lockerungen beim Corona-Reglement, die jetzt im Freistaat wirksam werden, auch in Sonneberg greifen, steht auf der Kippe. Diese Botschaft stellte Krisenstab-Leiter Köpper dem Kreistag durch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 81 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
18:36 Uhr