Sonneberg/Neuhaus

Die Hotline für Rückkehrer bleibt täglich erreichbar

Sonneberg - Etwaige Neuinfektionen mit Corona gab es auch am Donnerstag nicht zu vermelden. Es bleibt somit bei derzeit noch zwei Betroffenen im Landkreis.



Sonneberg - Etwaige Neuinfektionen mit Corona gab es auch am Donnerstag nicht zu vermelden. Es bleibt somit bei derzeit noch zwei Betroffenen im Landkreis. Die Entspannung der Pandemielage zeichnet sich nicht nur in den Testergebnissen ab, ein merklicher Rückgang an Anrufen besorgter Bürger ist ebenso beim Infotelefon des Landkreises festzustellen. Daher reagiert das Landratsamt in Anpassung auf die Entwicklung mit der Schaltung einer Telefonansage, teilte am Donnerstag die Kreisbehörde mit. Die Band-Ansage bietet alle wichtigen Informationen zum Coronavirus rund um die Uhr. Neben Hinweisen zu Symptomen und Handlungsempfehlungen werden auch wertvolle Tipps zum Thema Prävention und Schutz vor einer Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus gegeben, so Kreissprecherin Julia Thomae. "Falls besorgte Anrufer weitere Fragen haben sollten, werden sie mit einem Mitarbeiter während der Sprechzeiten verbunden."

Weiterhin ist die Hotline für Rückkehrer aus Risikogebieten freigeschaltet, die täglich sowie auch an Feiertagen zu erreichen ist. Kreisbewohner, die aus einem Risikogebiet in den Landkreis einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich am Einreistag auf direktem Weg beim Gesundheitsamt telefonisch zu melden und sich in eine 14-tägige, häusliche Quarantäne zu begeben.

Eine Aufhebung der Quarantäne kann in Ausnahmemöglichkeiten erwirkt werden, insofern die betroffene Person keine Symptome aufweist. Zum einen kann ein im Ausland durchgeführter negativer Corona-Test bei der Einreise vorgelegt werden. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein, muss mit einem vergleichbaren Test-Qualitätsstandard entsprechend den Vorgaben des Robert Koch-Instituts entnommen worden sein und in Verbindung mit einem ärztlichen Zeugnis auf Deutsch oder in vereidigter Übersetzung vorgezeigt werden. Auch nach Vorlage eines in Deutschland durchgeführten Corona-Tests nach der Einreise, kann eine Aufhebung realisiert werden. Negative Corona-Testnachweise können per E-Mail an gesundheitsamt@lkson.de oder Post (Landratsamt Sonneberg, Gesundheitsamt, Bahnhofstraße 66, in Sonneberg) eingereicht werden.

 

Sprechzeiten des Bürgertelefons (03675) 871 871, montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr. Sprechzeiten der Hotline für Reiserückkehrer unter (03675) 871 500, montags bis sonntags sowie an Feiertagen: von 9 bis 12 Uhr. Aktuelle Informationen und wichtige Hinweise zur Coronavirus-Lage finden Interessierte zudem auf der Landkreis-Homepage unter www.kreis-sonneberg.de.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
19:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Sprache Gesundheitsbehörden Infektionskrankheiten Neuinfektionen Quarantäne Robert-Koch-Institut
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christian Franke.

02.09.2020

Die erste Doppel-Null nach fünfeinhalb Corona-Monaten

Vom Glück der Momentaufnahme: Im Landkreis Sonneberg gibt es auf Grundlage der bislang nachgewiesenen Ansteckungen gegenwärtig keinen bekannten, aktiven Corona-Fall mehr. » mehr

Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

18.07.2020

Im einstigen Corona-Hotspot seit Tagen keine Neuinfektionen mehr

Im Landkreis Sonneberg - in der Corona-Pandemie wochenlang einer der Schwerpunkte in Thüringen - hat es seit mehr als einer Woche keine einzige Neuinfektion gegeben. » mehr

Die Maskenpflicht gehört mittlerweile zur Kleiderordnung beim Einkauf. Das Landratsamt und die Kassenärztliche Vereinigung im Landkreis sind sich insofern einig, dass allen Bürgern, welche die Infektionsschutz-Vorgaben zu ihrer Sache machen, ein Dankeschön gebührt. Fotos: chz/tho

03.05.2020

"An der Lage im Landkreis gibt es nichts zu beschönigen"

Für den Krisenstab des Kreises führt der Appell der Kassenärztlichen Vereinigung, wonach Presse und Behörden sich um eine gemäßigtere Darstellung der Pandemieentwicklungen bemühen sollen, in die falsche Richtung. Die Zah... » mehr

Über das Betretungsverbot informiert ein Aushang an der Pforte.

22.04.2020

Schwierige Suche nach Beginn der Infektionskette

Bei drei der zehn mit Corona infizierten Mieter aus der Seniorenwohnanlage "Haus zur Sonne" ist der Verlauf der Erkrankung derart schwer, dass sich eine Krankenhausaufenthalt erforderlich macht. » mehr

Coronavirus-Test

21.04.2020

Virus grassiert in Wohnanlage für Senioren

Erstmalig in Südthüringen sind die Bewohner einer Seniorenwohnanlage von der Verbreitung des Coronavirus betroffen. Vier Mitarbeiter und zehn Mieter einer Einrichtung im Landkreis Sonneberg haben sich infiziert. » mehr

Die Polizei in Sonneberg hat am Samstag zehn Jugendliche mit auf die Wache genommen, die zusammen im Stadtgebiet unterwegs waren. Archivbild: Ittig

05.04.2020

Polizei meldet zahlreiche Verstöße gegen Infektionsschutzvorgaben

Mit Stand Sonntagmittag zählt der Landkreis Sonneberg 36 mit Corona infizierte Mitbürger. Damit gehört die Region zu den am stärksten betroffenen Gebieten im Freistaat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 81 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2020
19:08 Uhr