Hier überzeugen sich Stadtrat Thomas Thömmes, JuZ-Leiterin Rita Schneider (3.v.l.), ihre Mitarbeiterin Tanja Körner und ASB-Geschäftsführerin Ilka Schroeder (r.) von den gestalterischen Fähigkeiten von Josephine Brod (16; 2.v.l.), Marie Mannagottera (16; 3.v.r.) und Maria Resch (15; 2.v.r.). Die malen gerade das Schild für die Tür zum Tanztrainingsraum.

25.10.2013

Sonneberg/Neuhaus

Frische Farben und viel Engagement für Jugendliche

Am meisten schätzt man das, was man selbst geschaffen hat. So ist es auch im ASB-JuZ "Erholung", wo Jugendliche ihren Tanztrainings- und ihren Fernsehraum einen neuen Farbanstrich verpassten.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.