Sonneberg/Neuhaus

Neufanger Kirmes erlebt stimmungsvollen "Neu(an)fang"

"Neu(an)fang". So lautete das diesjährige Motto der neu formierten "Neuficher-Pla", die das ganze Wochenende über auf dem Festplatz in der Waldstraße mit ihren Kirmes-Schlachtrufen kräftig für Stimmung sorgten.



Frisch herausgeputzt in Dirndel und Tracht zeigten sich die Pärchen der "Neuficher 6’er Läuter Pla". Fotos: chz (4)/Bauer (1)
Frisch herausgeputzt in Dirndel und Tracht zeigten sich die Pärchen der "Neuficher 6’er Läuter Pla". Fotos: chz (4)/Bauer (1)   » zu den Bildern

Neufang - Seit März bereiteten sich die frei organisierten sechs Tanzpärchen um Franziska Schultz auf dieses Wochenende im September vor. Seinen Anfang nahm der bunte Festzeltbetrieb mit dem traditionellen Bieranstich am Freitagabend, Stadtbürgermeister Heiko Voigt und Ex-Ortsteilbürgermeister Markus Truckenbrodt ließen die ersten Liter des beliebten Hopfengetränks aus dem Fass. Die Mädels und Jungs der "Neuficher 6’er Läuter Pla" präsentierten bereits am ersten Festabend ihre ersten einstudierten Choreografien.

Wer dieser Tage aufmerksam durch die Straßen Neufangs ging, dem sind sicher die geschmückten Birken an einigen Gebäuden ins Auge gefallen. "An den Häusern der Pla-Mädchen haben wir nach schöner alter Tradition wieder die Bäumchen platziert", erzählt Alexandra Happ freudig. Bei angenehm spätsommerlichen Temperaturen machte sich das Kirmes-Volk dann auf zum Fackelumzug, der angefangen an der Hauptstraße 34 durch das Dorf führte.

Doch damit noch lange nicht genug am Freitag - der Programmkalender im Ort auf dem Berg war lückenlos gefüllt - langweilig wurde es mit Sicherheit keinem am Wochenende. Ab 21 Uhr konnte dann ausgelassen getanzt und gefeiert werden: Die "Fellberggranaten" gastierten im Sonneberger Ortsteil und lockten vor allem die Jüngeren in das Zelt hinter dem Feuerwehrhaus.

Ganz gemütlich ging es am Tag darauf an anderer Stelle weiter. Der Neufanger Sportplatz sollte Schauplatz eines Gaudi-Fußballturniers bei strahlendem Sonnenschein werden. Ortsteilbürgermeister Ronny Kremps trommelte vier Mannschaften zusammen, die um den Titel kämpften. Mit dabei waren die Gaudi-Mannschaften "Traktor Neufang 1" und "Traktor Neufang 2"; Bratwürste, Brätel & Co. durften selbstverständlich für die Fußballbegeisterten nicht fehlen.

"The place to be" verlagerte sich nach Sonnenuntergang wieder in die Waldstraße, mit dem Auftritt der Partyband "Why Not" steuerten die Feierlichkeiten auf ihren Höhepunkt zu. Die "Neuficher Pla" wartete um 21 Uhr nochmals mit einer originellen Aufführung auf, die zum einen traditionell, aber auch peppig-aktuell gestaltet wurde. Fein herausgeputzt in Dirndl und Tracht wussten sie zu überzeugen. Der alteingesessene Neufanger Dietmar Bugdahn kommentierte das Engagement der wiederauferstandenen Kirmes-Gesellschaft höchst erfreut: "So eine Einlage hat Neufang schon lange nicht mehr gesehen. Ein riesiges Lob!".

Auch zu später Stunde strömten immer noch neue Besucher in das Innere des Festzelts. Für die Hungrigen war das Vereinsheim erste Anlaufstelle, hier gaben die fleißigen Helfer frische Rostbratwürste und Fischbrötchen aus.

Ein riesige Lob

Der sonnige Kirmes-Sonntag war dann nochmal restlos mit Terminen voll. Die Oberlinder Blaskapelle spielte am Vormittag wie bereits am Freitag ihre "Ständela" im Höhenort. Quasi zeitgleich fand ein gemütlicher Frühschoppen an gewohnter Stelle statt, ehe man sich zum Kerwa-Gottesdienst in den Gemeindesaal in die Sternwartestraße aufmachte. Freilich setzte den Schlusspunkt am Sonntagabend die "Neuficher 6’er Läuter Pla". Sie beerdigten ihre Kirmes standesgemäß mit einer einfallsreichen Darbietung. Zuvor lockten Hüpfburg, Kinderschminken, Kaffee und Kuchen Groß und Klein zum bunten Familiennachmittag an, eine weitere gelungene Episode des diesjährigen Programms.

Autor

Moritz Bauer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
18:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bratwürste Feier Festplätze Gebäude Häuser Kirchweih Ortsteil Performances Rostbratwürste
Neufang
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wenn der erste "offizielle" Hopfensaft fließt, ist die Kerwa schon in vollem Gange. Während Bürgermeister Heiko Voigt die Biergläser füllt, schunkelt Landtagsabgeordnete Beate Meißner (Mitte) mit dem Kirmesverein, der dieses Jahr auch sein 25. Bestehen feiert. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

25.08.2019

"Höbich" im Kirmestaumel

Wenn die "Höbiche" ihre Kirmes feiern, ist drei Tage lang für alle Generationen was geboten. » mehr

Dicht umringt von kleinen und großen Gästen brennt das Osterfeuer in Buch und wird von vielen bewundert. Fotos: Zitzmann

19.04.2019

"Osterfeuer ist eben doch etwas Magisches"

Am Gründonnerstag muss man nach Buch, um dort mit den Mitgliedern des Osterbrunnenvereins ein schönes, kleines Fest zu feiern. » mehr

Nicht mehr lange sind die Steinheider dem unschönen Anblick ihres Marktplatzes ausgesetzt. Im Oktober und November soll der zumindest funktional hergerichtet werden. Foto: Pfeifer

09.10.2019

Wenn eine Asphaltschicht Träume wahr werden lässt

Circa 110.000 Euro nimmt die Stadt Neuhaus noch heuer in die Hand, um den Steinheidern ihren lang ersehnten Wunsch nach einem ansehnlichen und funktionstüchtigen Marktplatz zu erfüllen. » mehr

Einst Zentrum der Macht: Das ehemalige SED-Objekt am Markt wird künftig als Bürgerhaus Sitz der Stadtverwaltung sein sowie als Anlaufpunkt für Einwohner und Gäste der Stadt dienen.

04.10.2019

Umsetzung des Masterplans ist in vollem Gange

"Wenn wir schon Action machen, dann richtig." Dass das nicht nur leeres Gerede ist, was Stadtchef Uwe Scheler im April hinsichtlich der Entwicklung und Gestaltung der Stadt sagte, zeigt etwa ein Blick auf den Bauhof und ... » mehr

Das Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindern die Ehrenamtlichen der Feuerwehren durch zügiges Eingreifen.

22.04.2019

Mehrere Brände halten Sonneberger Feuerwehr auf Trab

Mehrere Schuppen brennen in Sonneberg in der Nacht zum Montag nieder. Die Feuerwehr verhindert das Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus. Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen. Es war nicht der einzige Einsatz. » mehr

"Die Kerwa is kumma, die Kerwa is hier. Die Alten die brumma, die Junga woll’n Bier", rufen die Plaamädchen und -burschen immer wieder. Fotos: Zitzmann

31.07.2019

Feiern auf der Partymeile und am Heubeach

Zur Kerwa in Heubisch dürfen sich Einwohner und Gäste auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Sport- und Feuerwehrverein bereiten es vor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor

Moritz Bauer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
18:53 Uhr