Eine große Tafel an der "Gebrannten Brücke" zwischen Sonneberg und Neustadt bei Coburg erinnert daran, dass dort einst die innerdeutsche Grenze verlief. Am 12. November vor 30 Jahren erzwangen die Bürger die Öffnung der Grenze. Foto: Carl-Heinz Zitzmann

19.03.2019

Sonneberg/Neuhaus

Sonneberg/Neustadt bei Coburg
"Räume und Grenzen" in Franken und Thüringen

Der "Tag der Franken" in Neustadt bei Coburg und Sonneberg wirft seine ersten Schatten voraus. Ende März gibt es in beiden Städten ein wissenschaftliches Symposium.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.