Aradhana Vijay (links) und Arsenii Krevov bei der Arbeit. Die Inderin und der Russe haben bei GBneuhaus unter anderem Recherchen über künftige Kunden des Neuhäuser Betriebes in ihren Heimatländern angestellt sowie Anschreiben und Werbematerial in ihren Muttersprachen angefertigt. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

15.10.2018

Sonneberg/Neuhaus

Neuhaus am Rennweg
Von der Millionenmetropole zum Arbeiten an den Rennsteig

Über ein Projekt vermittelt die Universität Jena internationalen Studierenden Praktikumsstellen in Thüringer Unternehmen - so wie an Aradhana aus Indien und Arsenii aus dem russischen Moskau.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.