Thüringen

Ende eines Zeltlagers: 17-Jähriger rastet aus und will Sanitäter beißen

Ziemlich jäh ist der Campingausflug von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in einem Waldstück bei Großenlupnitz im Wartburgkreis ausgegangen. Einer der Freunde kam gefesselt ins Krankenhaus. Die anderen mussten wieder nach Hause.




Großenlupnitz - Acht Jungs hatten sich zur Party unter freiem Himmel und Übernachtung im Zelt verabredet. Dabei konsumierten in der Nacht zum Mittwoch offenbar auch reichlich Alkohol. Einem 17-Jährigen aus der Gruppe bekam der gar nicht. Seinen Freunden gegenüber soll er sich zunehmend aggressiver verhalten haben. Als die gar nicht mehr mit ihm klar kamen, riefen sie einen Rettungswagen.

Als die Rettungskräfte in Begleitung von Polizisten vor Ort eintrafen, ging der junge Mann beim Anblick der Beamten gleich auf diese los und versuchte sie zu schlagen. Laut Polizei wurde er daraufhin gefesselt und in den Rettungswagen gebracht. Der Jugendliche beleidigte schließlich fortwährend die Beamten und Rettungskräfte. Einen Sanitäter soll er sogar versucht haben zu beißen.

Der junge Mann hatte zwei Promille intus. Zudem wurden bei ihm Hinweise auf Drogenkonsum festgestellt. Er kam in ein Krankenhaus. Seine Kumpels mussten das Zeltlager wegen fehlender Genehmigung räumen. Sie wurden von den Beamten an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
17:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beamte Drogenkonsum Fesselung Freunde Kinder und Jugendliche Krankenhäuser Polizei Sanitäter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
kuechenmesser

23.06.2018

Liebeskummer: 30-Jähriger droht mit Messerattacke

Erfurt - Als ihm seine Freundin den Laufpass gab, ist ein 30 Jahre alter Erfurter durchgedreht und drohte mit einer Messerattacke. Am Ende landete er im Krankenhaus. » mehr

fahrrad unfall

27.06.2018

Nach selbstverschuldetem Sturz rastet Radfahrer völlig aus

Weimar - Ob er sich über seine eigene Dusseligkeit maßlos geärgert hatte, ist unklar. Jedenfalls rastete ein 21 Jahre alter Radfahrer in Weimar nach einem selbstverschuldeten Sturz völlig aus. » mehr

Gewalt gegen eine Frau

15.01.2018

36-Jähriger attackiert seine Freundin und würgt Polizisten

Ein 36-Jähriger hat nicht nur seine eigene Lebensgefährtin, sondern auch noch die hinzugerufene Polizei angegriffen und einen Beamten gewürgt. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um sich zu verteidigen. » mehr

Rettungswagen im Einsatz

18.06.2018

Betrunkener greift Rettungssanitäter mit Messer an

Ein Betrunkener hat im Landkreis Greiz mit einem Messer Rettungssanitäter angegriffen. Die Sanitäter hatten den Mann zwischen Berga und Eula aufgegriffen und medizinisch versorgt. » mehr

Eine Bahn Kokain

25.02.2018

30-Jähriger mit Kokain im Blut und in der Tasche geschnappt

Sömmerda - In der Nacht zu Sonntag kontrollierte die Polizei einen 30-jährigen Autofahrer in Sömmerda. » mehr

Ein Jäger auf einem Hochsitz

16.07.2018

Sechsjährige nach Schussverletzung noch im Krankenhaus

Knapp zwei Tage nachdem eine Sechsjährige in Großsaara (Landkreis Greiz) durch einen Schuss verletzt wurde, ist das Mädchen noch im Krankenhaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flächenbrand Heubisch Heubisch

Flächenbrand Heubisch | 19.07.2018 Heubisch
» 7 Bilder ansehen

01-Pano%20Ketten%201.JPG

Schönste Aussichten | 19.07.2018
» 54 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall A71

Tödlicher Unfall A71 Meiningen | 15.07.2018 Meiningen
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
17:35 Uhr