Thüringen

Großer Polizeieinsatz wegen Streit bei einem Autohändler

Worbis - Wegen eines Streits unter mehreren Beteiligten hat es am Mittwoch einen Großeinsatz der Polizei in Worbis (Kreis Eichsfeld) gegeben.



Nach einem Streit zwischen Autohändlern im Eichsfeld prüft die Staatsanwaltschaft Mühlhausen auch eine mögliche Verbindung zu einer blutigen Fehde in Göttingen. Das teilte ein Sprecher in Mühlhausen am Donnerstag mit.

Zuvor war am Mittwoch ein Streit zwischen benachbarten Autohändlern in Leinefelde-Worbis eskaliert. Zwar habe einer der neun an der Auseinandersetzung beteiligten Männer laut Polizei einen Stein in Richtung eines anderen geworfen. Dabei sei nur ein Sachschaden an zwei Autos von 500 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Einen pistolenähnlichen Gegenstand, den einer der Männer im Streit dabei gehabt haben soll, konnte die Polizei bei ihren bisherigen Ermittlungen nicht feststellen.

Ein unbeteiligter Zeuge hatte die Polizei zu dem Streit in die Industriestraße hinzugerufen. Rund 25 Beamte sollen im Einsatz gewesen sein. Ermittelt werde nun etwa wegen Sachbeschädigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung, sagte eine Sprecherin.

In Göttingen war es vor einigen Wochen zu einer blutigen Fehde zwischen Männern gekommen. Infolgedessen durchsuchten Ermittler Gebäude der Autohändler in Leinefelde-Worbis erfolglos nach Waffen.

Die Ermittlungen dauerten an. maz/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
20:22 Uhr

Aktualisiert am:
17. 05. 2018
12:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Automobilkaufmänner Deutsche Presseagentur Polizei Streitereien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht

04.05.2018

Acht Verletzte bei blutigem Streit mit Thüringer Beteiligung

Göttingen - Nach einer blutigen Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten im niedersächsischen Göttingen hat die Polizei acht Beteiligte aus Niedersachsen und Thüringen festgenommen. » mehr

Zwei Hände in Polizeihandschellen

Aktualisiert am 09.05.2017

Versuchter Totschlag beim Autokauf: Zwei Verdächtige festgenommen

Rudolstadt - Im Falle eines versuchten Totschlags in Rudolstadt (Saalfeld-Rudolstadt) hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. » mehr

Flüchtlinge

04.05.2018

Kommunen wollen Geld für leere Flüchtlingsheime

In Thüringen bleibt die Hälfte der Plätze in Flüchtlingsheimen unbelegt - den Kommunen entstehen aber trotzdem Kosten. Der Landkreistag fordert daher mehr Geld vom Freistaat. Dort soll es Streit zwischen Ministerien gebe... » mehr

22.05.2017

Messerattacke im Streit: Jugendlicher lebensgefährlich verletzt

Ein 17-Jähriger ist in Artern bei einem Messerangriff lebensgefährlich verletzt worden. » mehr

Mann hält Waffe mit Schalldämpfer in den Händen

16.03.2018

Kompromiss bei Schalldämpfern für Jagdgewehre

Im seit Monaten schwelenden Streit um die Freigabe von Schalldämpfern für Thüringer Jäger gibt es einen vorläufigen Kompromiss zwischen Forst- und Innenministerium. » mehr

mtany_Besenbild_271010 Wer kehrt noch vor der eigenen Tür, wenn eine Kehrgebühr erhoben?  Foto: Antje Schreyl

19.05.2018

Mann wird nach Streit mit Besenstiel und Faust geschlagen

Gotha - Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 35-Jährigen aus Gotha und drei Männern kam es am Freitagabend in einer Spielothek in Gotha. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Merbelsrod Merbelsrod

Unfall Merbelsrod | 22.05.2018 Merbelsrod
» 7 Bilder ansehen

FFW-Schauvorführung Eisfeld Eisfeld

Feuerwehr-Übung Kuhschwanzfest | 22.05.2018 Eisfeld
» 66 Bilder ansehen

Waldfest Queienfeld

Waldfest Queienfeld | 21.05.2018 Queienfeld
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
20:22 Uhr

Aktualisiert am:
17. 05. 2018
12:07 Uhr