Thüringen

Tote Frau im Bett: Männer wieder auf freiem Fuß

Bad Langensalza - Die beiden 22-jährigen Männer, die in der Wohnung einer toten 34-Jährigen aus Bad Langensalza festgenommen wurden, wurden auf Weisung der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wieder auf freien Fuß gesetzt.



Eine 34 Jahre alte Frau ist in Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis) durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Bundespolizisten getötet worden. Schütze soll allerdings nicht der 22 Jahre alte Polizist gewesen sein.

«Wir gehen davon aus, dass der 22 Jahre alte Lebensgefährte der Frau  - und nicht der gleichaltrige Bundespolizist - den Schuss abgegeben hat», sagte der Mühlhäuser Staatsanwalt Dirk Germerodt am Freitag.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich nicht um eine vorsätzliche, sondern um eine fahrlässige Tötung samt unachtsamen Umgang mit der Waffe. Die beiden deutschen Männer waren laut Germerodt zur Tatzeit «erheblich alkoholisiert». Genaue Alkoholwerte wollte er nicht nennen.

Die Frau sollte am Nachmittag obduziert werden. Die Polizei war kurz nach Mitternacht nach einem Notruf zu der Wohnung gefahren. Die 34-Jährige lag tot im Bett. In der Wohnung befanden sich auch die beiden Männer. Nach ihrer vorläufigen Festnahme wurden sie auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gelassen, wie die Polizei mitteilte.

Der Wohnungsinhaber und Freund der Toten habe sich freiwillig in ärztliche Behandlung begeben. Der Bundespolizist arbeitet laut Germerodt in Bayern. Ob er ursprünglich aus Thüringen stammt, konnte er nicht sagen. dpa/jbr
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2018
15:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Betten Festnahmen Männer Polizei Schussverletzungen Tote Wohnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeiabsperrband vor Polizeiwagen

Aktualisiert am 12.01.2018

34-Jährige tot im Bett: Dienstwaffe eines Polizisten mögliche Tatwaffe

Bad Langensalza - Eine 34 Jahre alte Frau ist in Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis) tot in einem Bett gefunden worden. Sie habe in der Nacht zum Freitag eine Schussverletzung erlitten, sagte eine Sprecherin der Poli... » mehr

Feuerwehr-Warnschild

11.12.2017

Totes Rentnerpaar im Eichsfeld: Enkel bestreitet Tat

Nach dem Wohnungsbrand mit zwei Toten im Eichsfeld bestreitet der wegen Verdachts auf Brandstiftung festgenommene Enkel des Rentnerpaares die Tat. » mehr

29.12.2017

Unwissende Diebe, eklige Frauensachen und Nackt-Rasenmäher

Aufwachen in fremden Betten, brennende Liebesbeweise oder eklige Frauensachen und Nackt-Rasenmäher - auch das erlebte die Thüringer Polizei im Laufe eines Jahres. Einige der skurrilsten Szenen hat Karin Köhler, die Press... » mehr

feuerwehrmann flammen loeschen

Aktualisiert am 15.01.2018

Nach Brand in Haus: Mann tot in Wohnung gefunden

Gotha - Beim Brand in einem Wohnhaus in Gotha ist am Sonntagabend ein Mann tot aufgefunden worden. » mehr

Aktualisiert am 16.11.2017

Schüsse am Bahnhof: Vier Festnahmen und 25 Kilo Drogen

Am Erfurter Hauptbahnhof sind am späten Mittwochabend Schüsse gefallen. Ein Verdächtiger wurde verletzt. Bei dem Zugriff von Spezialkräften aus Hessen und der Bundespolizei wurden drei Männer und eine Frau festgenommen. » mehr

Brennendes Streichholz

22.11.2017

29-Jähriger schlägt Partnerin und zündet danach Wohnung an

Gotha - Erst hatte ein 29 Jahre alter Gothaer seine schwangere Lebensgefährtin geschlagen, dann zündete er die Wohnung an. Der Mann sitzt inzwischen in Suhl-Goldlauter im Gefängnis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bergung Schwerverletzter

Sturmschäden bei Bad Salzungen | 18.01.2018 Bad Salzungen
» 7 Bilder ansehen

Baum auf Auto

Baum begräbt Auto in Suhl | 18.01.2018 Suhl
» 9 Bilder ansehen

Merkers - Oberdorla Merkers

Handball Merkers - Oberdorla | 16.01.2018 Merkers
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2018
15:01 Uhr