Gerste steht auf einem Getreidefeld. Das friedliche Idyll trügt, denn ein Vierteljahrhundert nach der Wiedervereinigung tobt in Ostdeutschland zwischen Bauern, Investoren und Konzernen ein regelrechter Kampf um die Agrarflächen. Foto: dpa

17.07.2015

Wirtschaft

Kampf um Äcker im Osten

Äcker sind bei Spekulanten begehrt, besonders in Ostdeutschland. Bauernvertreter kritisieren immer wieder die Preispolitik der bundeseigenen BVVG. Der Hektar-Kampf hat jetzt sogar den Europäischen Gerichtshof erreicht.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.