Wirtschaft

Tiefensee: Perspektive für Erfurter Generatorenwerk

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sieht mit der Ausgliederung der Siemens-Energiesparte das Erfurter Generatorenwerk gesichert. Die jetzt beschlossenen Strukturveränderungen seien die Voraussetzung dafür gewesen, dass das Erfurter Generatorenwerk im Siemens-Verbund verbleibe, erklärte Tiefensee am Donnerstag in Erfurt. Der früher einmal geplante Verkauf des Standorts mit rund 500 Beschäftigten sei damit endgültig vom Tisch.



Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee
Wolfgang Tiefensee (SPD), Minister für Wirtschaft von Thüringen, sitzt im Plenarsaal.   Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der Freistaat unterstütze den neuen Kurs einer eigenständigen Siemens Energy AG hin zum globalen Energietechnik-Anbieter und werde die weitere Entwicklung von Siemens in Thüringen eng begleiten. Oberste Priorität habe dabei, dass es keinen weiteren signifikanten Beschäftigungsabbau gebe. Die außerordentliche Hauptversammlung hatte am Donnerstag die Abspaltung von Siemens Energy vom Konzern mit deutlicher Mehrheit abgenickt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
18:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2020
18:57 Uhr