Kein Durchkommen: Wie in dieser Szene bissen sich Lukas Fuchs (am Ball) und die Herpfer oft die Zähne an der Eisenacher Abwehr aus. Immerhin reichte es noch zum späten Sieg und drei Punkten für die Elf von Trainer Ulrich Glöggler.	Foto: Norbert Scheidler

18.10.2020

Lokalsport Meiningen

Herpf
Gut, wenn man einen Stefan Kämmer hat

Mit zwei späten Toren dreht die SG Herpfer SV das Heimspiel in der Fußball-Landesklasse gegen den FC Eisenach noch und feiert letztlich einen 2:1-Heimerfolg.

Premiumartikel

Dieser Premium-Artikel ist Teil unseres exklusiven Online-Inhaltes. Sichern Sie sich jetzt den Zugang zu allen Inhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um weiterlesen zu können. Melden Sie sich an und holen Sie sich einen Zugang zu unserem kostenpflichtigen Onlineangebot.