Sport

Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Klare Siege von Dortmund und Leipzig. Die Top-Teams bringen sich in Stellung. Samstagsspiele mit Abwechslung, auch an der Spitze. Und es kann noch mehr passieren am 3. Spieltag. Ganz hinten bleibt es, wie es war: Schalke auf Platz 18 - auch mit neuem Trainer.



Verheerender Schalker-Saisonstart
Schalkes Trainer Manuel Baum (l) spricht an der Seitenlinie zu seinen Spielern. Schalke 04 steht nach drei Bundesligaspielen bei null Punkten und 1:15 Toren.   Foto: Michael Sohn/AP/dpa

Torjäger, die treffen, aber nicht unbedingt siegen. Zwei Mannschaften, die seit langem schon nicht mehr gewonnen haben. Ein Rückblick auf die Samstagsspiele der Fußball-Bundesliga und auf das, was am heutigen Sonntag noch kommt.

NEUER TRAINER, ALTES LEID: Generell ist die Aufgabe schon schwer, die Rettungsmission des FC Schalke bei RB Leipzig zu starten, machte die Herausforderung noch größer für Manuel Baum. 0:3 nach 45 Minuten, dann auch noch ein Torwartwechsel, 0:4 am Ende. Die Königsblauen müssen nun auch in der Länderspielpause den Blick auf die Tabelle ertragen, in der sie auf dem letzten Platz liegen: mit null Punkten und 1:15 Toren.

TRAINER ZIEMLICH BEDIENT: Peter Bosz hielt sich nicht zurück. Drittes Remis nacheinander, damit weiter sieglos. Zu wenig für den Champions-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen. Und dann auch noch das: Karim Bellarabi ließ sich zu einer unnötigen Aktion hinreißen, als er seinem Gegenspieler ins Gesicht griff. Gelb gab's, Rot hätte es sein können. «Ich glaube, dass das doof war», kommentierte Bosz. Auch die Mitspieler gifteten: «Das war scheiße und er weiß das selbst», sagte Keeper Lukas Hradecky.

NOCH EIN TRAINER IM BLICKPUNKT: Sportchef Horst Heldt polterte schon vor dem Spiel. Allerdings über den seiner Meinung nach nicht sinnigen saisonübergreifenden Bilanzvergleich des 1. FC Köln. Man habe erst zwei Spieltage, nicht zwölf, meinte er mit Blick auf die Serie von zwölf Spielen ohne Sieg. Gegen Borussia Mönchengladbach setzte es danach ein 1:3. «Wir haben uns dazu entschieden, weiter zusammenzuarbeiten, wir wissen aber auch, was auf uns zukommt in dieser Saison und dass dann so ein Start nicht gerade förderlich ist», sagte Trainer Markus Gisdol: «Aber es wird die ganze Saison so sein, dass wir um den Klassenerhalt kämpfen und da musst du dir auch bewusst sein, dass es schwierige Phasen gibt, in denen die Ergebnisse nicht da sind.»

DIE UNTERSCHIEDLICHE GEFÜHLSWELT VON TORJÄGERN: Tor Nummer sechs im dritten Ligaspiel dieser Saison konnte Andrej Kramaric nicht glücklich machen. Sein Treffer reichte der TSG 1899 Hoffenheim beim 1:2 gegen Eintracht Frankfurt nicht. Ganz anders dagegen Erling Haaland bei Borussia Dortmund. Zwei Tore und noch eines vorbereitet beim 4:0 über den SC Freiburg. «Er ist unser Mittelstürmer, von daher wird er natürlich dafür bezahlt, Tore zu schießen, aber wenn er vorm Tor ist, dann ist er schon eiskalt», lobte BVB-Kapitän Marco Reus. Und Haaland selbst? Seine Torbilanz sei nicht schlecht, es hätten aber mehr sein können, meinte er.

DER TITELVERTEIDIGER IST GEFORDERT: Ein Tag mehr Pause nach dem Supercup als der BVB. Nun gilt's für die Münchner Titelsammler: Das 1:4 gegen Hoffenheim ist passé. Für die Bayern geht es daheim gegen Hertha BSC (18.00 Uhr). Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick will weiter siegen. Vorher (15.30 Uhr) kann der FC Augsburg allerdings mit einem Erfolg beim VfL Wolfsburg dorthin, wo eigentlich die Bayern meist stehen: An die Tabellenspitze.

© dpa-infocom, dpa:201003-99-814666/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2020
07:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1.FC Köln Andrej Kramaric Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt Erling Haaland FC Augsburg Fußball-Bundesliga Hans-Dieter Flick Hertha BSC Horst Heldt Karim Bellarabi Lukas Hradecky Marco Reus Markus Gisdol RB Leipzig SC Freiburg TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Torjäger

17.10.2020

Bayern souverän in Bielefeld - RB gewinnt in Augsburg

RB Leipzig bleibt Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga - und die Bayern sind erster Verfolger. In Mainz verschärft sich die Krise. Bei Borussia Dortmund meldet sich ein Star mit dem Siegtreffer als Torschütze zurück. » mehr

Knappe Sache

21.11.2020

Bayern stolpert - BVB verkürzt dank Haaland - Moukoko-Debüt

Der FC Bayern zeigt kaum für möglich gehaltene Schwächen. Gegen Werder, den Fast-Absteiger der Vorsaison, gibt es nur ein 1:1. Dadurch kann der BVB auf einen Zähler heranrücken. Schalke kassiert die nächste Pleite und li... » mehr

Zweikampf

18.10.2020

Bundesliga: Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Vor dem Start in die Champions League feiern drei der vier deutschen Starter Siege in der Bundesliga. Die Bayern und Leipzig überzeugen, bei Dortmund feiert der Kapitän sein erstes Tor seit mehr als einem halben Jahr. » mehr

Torschütze Bittencourt

03.10.2020

RBL verdirbt Baum-Debüt - Eintracht schlägt Hoffenheim

Zuerst schlägt Frankfurt Hoffenheim und stürzt die Kraichgauer von der Spitze. Danach legt RB Leipzig gegen den FC Schalke noch einen drauf. Einen souveränen Sieg schafft auch Dortmund Während Bremen jubelt und Stuttgart... » mehr

Jubel

22.11.2020

Neuers Frust-Woche, Dortmunder Jungstars und Schalker Krise

Die Frustbewältigung der deutschen Nationalspieler nach der 0:6-Pleite gegen Spanien fiel bescheiden aus. Von den vier Champions-League-Clubs konnte nur der BVB dank Haaland gewinnen. Immer tiefer in die Krise rutscht Sc... » mehr

Andrej Kramaric

21.11.2020

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sieben Spiele, sieben Köpfe

Ein «Alter» kann in München eine Bestmarke aufstellen, ein ganz Neuer für Borussia Dortmund erstmals in der Fußball-Bundesliga auflaufen: Doch nicht nur Rekordtorhüter Manuel Neuer und der prognostizierte BVB-Jungstar Yo... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2020
07:17 Uhr