Sport

Ex-Arsenal-Coach Wenger: Özil wieder einbeziehen

Der langjährige Arsenal-Trainer Arsène Wenger wünscht sich eine Rückkehr von Mesut Özil auf den Platz. Der deutsche Fußball-Weltmeister von 2014 spielt in dem Londoner Club unter Trainer Mikel Arteta derzeit keine Rolle mehr.



Mesut Özil und Arsene Wenger
Hat eine hohe Meinung von Mesut Özil (r): Ex-Arsenal-Coach Arsene Wenger.   Foto: Andy Rain/EPA/dpa

«Man muss einen Weg finden, ihn wieder einzubeziehen», sagte Wenger, der den 31-Jährigen einst von Real Madrid zu Arsenal geholt hatte, der britischen BBC in einem am Dienstag veröffentlichten Interview.

Den jetzigen Zustand bezeichnete Wenger als Verschwendung. «Zum einen, weil er in den Jahren ist, in denen ein Spieler mit seinem Talent am produktivsten ist. Und es ist auch eine Verschwendung für den Club, weil er ein Supertalent ist, ein kreatives Talent, das im letzten Drittel den tödlichen Pass kreieren kann», erklärte der 70 Jahre alte Franzose.

Dass Özil sportlich derzeit keine Rolle mehr spielt, hängt für Wenger auch mit dem bevorzugten Fußball-Stil mit schnellem Gegenpressing und schnellem Umschalten zusammen. Dadurch sei für Spieler wie Özil kein Platz mehr. «Obwohl man nicht vergessen darf, wer dieser Junge ist. Ein Weltmeister, der bei Real Madrid gespielt hat.»

Özil hat bei Arsenal noch einen Vertrag bis zum kommenden Sommer und will diesen erfüllen. Für den Europapokal wurde der zuletzt im März eingesetzte Mittelfeldspieler jedoch nicht gemeldet. Aus der Nationalmannschaft war Özil nach dem WM-Vorrunden-Aus 2018 zurückgetreten. Vor dem Turnier hatte er sich mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren lassen. Dies hatte für großen Wirbel gesorgt.

© dpa-infocom, dpa:201013-99-923342/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2020
10:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arsène Wenger British Broadcasting Corporation Fußball-Weltmeister Mesut Özil Mittelfeldspieler Premier League Real Madrid Recep Tayyip Erdogan Staatspräsidenten Türkische Staatspräsidenten Weltmeister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kai Havertz

04.09.2020

Rekord-Transfer perfekt: Havertz wechselt zum FC Chelsea

Beim Rekord-Transfer von Kai Havertz war auch Bundestrainer Joachim Löw behilflich. Bayer Leverkusen verliert seinen größten Star, darf sich aber über den höchsten jemals für einen deutschen Profi erzielten Transfererlös... » mehr

Unzufrieden

29.11.2019

FC Arsenal trennt sich von Coach Emery

Arsenal reagiert auf die sportliche Misere und beurlaubt den schon länger umstrittenen Trainer Unai Emery. Auf der Suche nach einem Nachfolger könnten die Londoner bei einem Konkurrenten fündig werden. Vorerst übernimmt ... » mehr

Reinhard Grindel

26.07.2020

Grindel wähnt Verrat - Kritik an Corona-Krisenmanagement

Rund 15 Monate nach seinem Rücktritt hat der ehemalige Präsident Reinhard Grindel mit dem Deutschen Fußball-Bund abgerechnet. Die eigene Bilanz bewertet er durchaus als erfolgreich. Seine Meinung zur 50+1-Regel dürfte ni... » mehr

Abschied von Maradona

vor 17 Stunden

Letztes Geleit für den «Goldjungen»: Maradona beigesetzt

«Adiós Diego»: Tausende Argentinier erweisen ihrem Nationalhelden die letzte Ehre. Die letzte Ruhe findet der Fußball-Weltmeister von 1986 auf einem Privatfriedhof an der Seite seiner Eltern. » mehr

Deprimiert

28.06.2020

Heimklatsche: BVB mit Katerstimmung in die Sommerpause

Das missratene Saisonende verhagelt Borussia Dortmund die Stimmung. Nach dem 0:4 gegen Hoffenheim muss sich der BVB erneut einer Diskussion über Mentalitätsmängel stellen. Das hätten sich alle Beteiligten vor der Sommerp... » mehr

Per Mertesacker

22.11.2020

Mertesacker: Löw braucht keine Ausreden

Ein ehemaliger Weltmeister macht sich für ein Comeback einiger Ex-Kollegen in der Nationalmannschaft stark. Per Mertesacker würde es aber auch begrüßen, wenn Joachim Löw im Amt bleibt. Auch ein anderer ehemaliger Auswahl... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2020
10:44 Uhr