Sport

Reuter: «Drei Länderspiele in kurzer Pause sind Wahnsinn»

Augsburgs Manager Stefan Reuter hat vor dem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen RB Leipzig den Terminplan scharf kritisiert.



Kritisch
Stefan Reuter, Manager des FC Augsburg.   Foto: Matthias Balk/dpa

«Ich finde es einen Wahnsinn, dass in dieser kurzen Länderspielpause drei Länderspiele stattfinden, das ist zu viel», sagte Reuter im Interview der «Augsburger Allgemeinen».

Diese Belastungen gehen nach seiner Ansicht an keinem Team spurlos vorbei, auch nicht am FC Bayern oder anderen europäischen Spitzenteams. «Das ist dann keine Frage der Qualität, sondern der körperlichen und geistigen Frische», unterstrich Reuter. «Bei uns ist der Vorteil, dass wir eine lange, gute Vorbereitung hatten», betonte der Manager des Tabellenzweiten FC Augsburg. «Für Bayern oder Leipzig war das schwerer, da sie noch Champions League gespielt haben.»

Gegen Leipzig will sein Team die guten Leistungen der vergangenen Wochen bestätigen. Mit Blick auf die mögliche Tabellenführung bei einem Sieg am 17. Oktober (15.30 Uhr/Sky), fügte Reuter hinzu: «Wir würden uns nicht wehren. Das übergeordnete Ziel ist es aber, die Klasse zu halten.» Sollte dies frühzeitig gelingen, «sind wir gerne bereit, uns über andere Dinge zu unterhalten», erklärte er.

© dpa-infocom, dpa:201014-99-948023/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
07:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Champions League FC Augsburg FC Bayern München RB Leipzig Stefan Reuter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
VfL Wolfsburg - FC Augsburg

05.10.2020

Überraschungsteam Augsburg: Transfers sind nicht mehr nötig

Dass RB Leipzig und Bayern München so weit oben stehen, hat jeder erwartet. Aber der FC Augsburg? Auf einem Champions-League-Platz? Das Überraschungsteam hat im Sommer offenbar klug gehandelt und kann sich deshalb am let... » mehr

Champions League

19.10.2020

Das bringt die Fußball-Woche

Der Europapokal geht los. Keine zwei Monate nach dem Triumph des FC Bayern in Lissabon wird wieder Champions League gespielt. In Deutschland beraten die Experten über die Zukunft des Fußballs, in Spanien kommt es zum ewi... » mehr

Zweikampf

18.10.2020

Bundesliga: Das war der Samstag, das bringt der Sonntag

Vor dem Start in die Champions League feiern drei der vier deutschen Starter Siege in der Bundesliga. Die Bayern und Leipzig überzeugen, bei Dortmund feiert der Kapitän sein erstes Tor seit mehr als einem halben Jahr. » mehr

Bielefelds Torjäger

17.10.2020

Fußball-Bundesliga: Sieben Spiele, sieben Köpfe

Von einem Trainer über einen Rückkehrer bis hin zu einem Sitzenbleiber. Bei den Samstagsspielen stehen einige Trainer und Spieler besonders im Fokus. Auch in Freiburg, Berlin, Mainz, Bielefeld und Mönchengladbach. » mehr

Geisterspiel

15.10.2020

4000 bei Hertha? Geisterspiele in Bielefeld und Gladbach?

Positive Corona-Tests, immer weniger Zuschauer in den Stadien und eine weitere Spielabsage. Die zweite Welle der Corona-Pandemie kommt auch im Profifußball an. » mehr

Fan-Rückkehr

04.08.2020

Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion?

Nicht nur NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann steht Bundesligaspielen mit mehreren Tausend Zuschauern «sehr skeptisch» gegenüber. Wie die Sicht der Erstligisten selber vor der Mitgliederversammlung der DFL ist, ze... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall A73 Suhl Suhl A73

Unfall A73 Suhl | 27.11.2020 Suhl A73
» 7 Bilder ansehen

Holz Lkw Schleusingen Schleusingen

Holzlaster Unfall | 27.11.2020 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Verkehrsbehinderungen A73 Suhl A 73/Suhl

Verunreinigung A73 | 26.11.2020 A 73/Suhl
» 3 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
07:11 Uhr