Artikel zum Thema

STRAßENKARTEN

Wollen an der nördlichsten Rallye der Welt teilnehmen und Gutes tun: Jan Eichhorn und Chris Rohmeiß mit ihrem Projektmanager Holger Holland (von links), der die ehemaligen Spitzensportler beim Spendensammeln unterstützt. Foto: Michael Bauroth

16.03.2018

Zella-Mehlis

Als "Rennsteig-Helden" bei der nördlichsten Rallye der Welt

Auf ein besonderes Abenteuer lassen sich im Sommer die ehemaligen Rennrodler Jan Eichhorn und Chris Rohmeiß ein. Sie sind Teilnehmer der nördlichsten Rallye der Welt "Baltic Sea Circle". » mehr

Landes- und Lokal-Politiker aus Bayern und Thüringen, Sonneberg und Kronach, vollziehen mit dem symbolischen Scherenschnitt die offizielle Indienstnahme.

08.06.2017

Sonneberg/Neuhaus

Schnellweg zu Sonnebergs "Beverly Hills"

Der letzte Lückenschluss zwischen Ost und West, den Kreisen Kronach und Sonneberg bzw. zwischen Schauberg und Jagdshof, ist vollzogen. Am Donnerstag wurde die neue Landesstraße 1152 für den Verkehr fr... » mehr

Intel-Firma Mobileye testet selbstfahrende Autos

16.07.2020

Computer

Mobileye testet selbstfahrende Autos in Deutschland

Der zum Chip-Riesen Intel gehörende Roboterwagen-Entwickler Mobileye bringt seine selbstfahrenden Autos für Tests nach Deutschland. » mehr

Malerisch liegt die 440-Einwohner-Gemeinde Unterweid im Weidtal. Innerhalb des Ortes sollen künftig 30 Stundenkilometer gelten, an manchen Stellen noch weniger. Das Foto entstand zu den Naturerlebnistagen in der Erlebniswelt Rhönwald, wo auch Rundflüge im Ultraleicht-Motorsegler angeboten wurden. Foto: tih

02.01.2017

Rhön

Nur noch 30 km/h in ganz Unterweid?

Eine Verkehrsberuhigung innerhalb der Ortslage erhofft sich der Unterweider Gemeinderat mit der Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h. Ein Vorschlag dazu wurde jüngst ausgiebig diskutiert. » mehr

Nur ein Fehler auf der Landkarte: Die Umgehungen Salzungen, Witzelroda, Wilhelmsthal.

06.06.2015

Thüringen

Fehlerhafte Landkarten machen Träume wahr

Viele der heiß diskutierten Umgehungsstraßen in Südthüringen sind schon bald fertig - aber leider nur auf einer fehlerhaften neuen Straßenkarte. » mehr

Kennen sich seit 25 Jahren: Karin und Herbert Mesch aus Suhl (rechts im Bild) und Margarethe und Helmut Firsching aus Mellrichstadt. 	Foto: hi

21.01.2015

Suhl/ Zella-Mehlis

Silbernes Jubiläum zwischen Ost und West

Seit 25 Jahren sind Karin und Herbert Mesch aus Suhl mit dem Ehepaar Firsching aus Mellrichstadt befreundet - dem Fall der Mauer sei Dank. Ihr silbernes Jubiläum feierten sie nun auf ostdeutscher Seit... » mehr

Für Ingrid Erben, Hans Woytschekowski und ihr Duo ist kein Weg zu weit und fast kein Berg zu steil.	Foto: frankphoto.de

05.07.2014

Suhl/ Zella-Mehlis

Im Duo durch die Republik und noch weiter

15 000 Kilometer im Jahr legen Ingrid Erben und Hans Woytschekowski im Duo zurück. Nun führte sie ihr Weg von Donauwörth nach Suhl, um heute beim Schwalbetreffen dabei sein zu können. » mehr

Wer auf der Autobahn 71 aus Richtung Erfurt kommend nach Gehlberg gelangen will, der könnte theoretisch an der Anschlussstelle "Gräfenroda" abfahren. Der Ortshinweis "Gehlberg" ist jedoch erst auf dem Schild an der A 71-Abfahrt "Oberhof" zu finden.

30.06.2011

Ilmenau

Wer den Schildern folgt, fährt gut 13 Kilometer weiter

Der Ort Gehlberg ist an der Anschlussstelle Oberhof auf der A71 ausgeschildert. Wer aus Richtung Erfurt kommt, fährt einen Umweg von 13 Kilometern, wenn er nach dem Rennsteigtunnel statt in Gräfenroda... » mehr

Wer auf der Autobahn 71 aus Richtung Erfurt kommend nach Gehlberg gelangen will, der könnte theoretisch an der Anschlussstelle "Gräfenroda" abfahren. Der Ortshinweis "Gehlberg" ist jedoch erst auf dem Schild an der A 71-Abfahrt "Oberhof" zu finden.

30.06.2011

Thüringen

Wer den Schildern folgt, fährt gut 13 Kilometer weiter

Der Ort Gehlberg ist an der Anschlussstelle Oberhof auf der A71 ausgeschildert. Wer aus Richtung Erfurt kommt, fährt einen Umweg von 13 Kilometern, wenn er nach dem Rennsteigtunnel statt in Gräfenroda... » mehr

Der Ilmenauer Marktplatz ist nicht aus Richtung Wallgraben kommend (wie im Bild) zu befahren. Ausschließlich die Zufahrt über die Obertorstraße ist möglich. Das Hinweisschild auf der B4 ist jedoch relativ klein. 	Foto: Brüsch

18.06.2011

Thüringen

Einmal rund um den Ilmenauer Marktplatz

Der Ilmenauer Marktplatz ist nur über die Obertorstraße zu befahren. Ein theoretisch kürzerer Weg - via Wallgraben - ist für Autofahrer gesperrt. » mehr

Der Ilmenauer Marktplatz ist nicht aus Richtung Wallgraben kommend (wie im Bild) zu befahren. Ausschließlich die Zufahrt über die Obertorstraße ist möglich. Das Hinweisschild auf der B4 ist jedoch relativ klein. 	Foto: Brüsch

18.06.2011

Ilmenau

Einmal rund um den Ilmenauer Marktplatz

Der Ilmenauer Marktplatz ist nur über die Obertorstraße zu befahren. Ein theoretisch kürzerer Weg - via Wallgraben - ist für Autofahrer gesperrt. » mehr

26.07.2007

Ilmenau

„Tour de Schwäng“ startet erstmalig

Autofahrer aufgepasst! Das Verkehrssicherheitsaktiv Geschwenda veranstaltet am Samstag, 8. September, seine „1. Geschwendaer Geschicklichkeitsfahrt“ durch den Ilmkreis. » mehr

26.07.2007

Ilmenau

„Tour de Schwäng“ startet erstmalig

Autofahrer aufgepasst! Das Verkehrssicherheitsaktiv Geschwenda veranstaltet am Samstag, 8. September, seine „1. Geschwendaer Geschicklichkeitsfahrt“ durch den Ilmkreis. » mehr